12.04.14 11:33 Uhr
 2.401
 

Bundesregierung plant Verbot von mehr Nacktbildern

Nach einem Entwurf des Bundesjustizministers Heiko Maas (SPD) soll die unbefugte Herstellung von Nacktbildern von Kindern und deren Veröffentlichung und Verbreitung automatisch mit einer Geld- oder Haftstrafe geahndet werden.

Nacktbilder werden dabei als Bildaufnahmen mit einer "unbekleideten Person" definiert. Auch die Initiatoren von "bloßstellende Bildern" sollen bestraft werden.

Anlass für den Entwurf war die Affäre um SPD-Politiker Sebastian Edathy, der Bilder nackter Kinder online gekauft hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Bundesregierung, Nacktbild, Heiko Maas
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heiko Maas will wegen Reichsbürgern Waffenrecht verschärfen
Hasskommentare: Justizminister Heiko Maas droht Facebook und Twitter mit Konsequenzen
Kampf gegen Hetze im Internet - Heiko Maas droht Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2014 11:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
So, wie ich das in der Quelle lese, bezieht sich das hauptsächlich auf Bildern von minderjährigen. Hier wird einem suggeriert, es solle ein generelles Verbot kommen, welches einem Pornoverbot gleichkäme.
Kommentar ansehen
12.04.2014 11:41 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Nackbild-Verbot ist falsch. Titel also glatt gelogen.

Und wieso "mehr Nacktbilder"...sind wenige erlaubt?

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
12.04.2014 11:58 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Gerade mit der Google Datenbrille sollten sie mal Gesetze machen.

Wird ja bestimmt eine lustige Zukunft, wenn in Discos, Freibädern, Stränden usw. heimlich die Damen gefilmt werden und direkt auf Youtube geladen werden.
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:33 Uhr von Djerun
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
völlig falsch wiedergegeben
es geht um ungewollte ablichtung, sowie nacktbilder von kindern am strand etc
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:38 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder mal ein paar Pillen für´s Volk. Wer genügend Arbeitsplätze schafft oder einen Haufen Kohle ins Land bringt, egal wie, der wird auch weiterhin machen können was er will.

Ah, ich les ja grad: "bloßstellende Bilder". Kann es sein, dass man damit in Zukunft auch politischer Systemkritik den Kampf ansagen will? Wer definiert den "bloßstellen"?

Schon komisch. Automatische Strafen für das Verschwenden von Steuergeldern gibt´s nicht ;)
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:43 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Völlig richtige Vorgehensweise, bald werden die Perverslinge jammern, fluchen und von Zensur blubbern!
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:45 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger

"ein Verbot jeglicher Form von Erotik und Pornografie, was für meinen Geschmack einen massiven Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung darstellt."

Welche Selbstbestimmung? Etwa diese dümmlichen bloden Damen, die bei jeder Gelegenheit ihren nackten Arsch oder Busen in die Kamera drehen?
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:27 Uhr von DonKorax65
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finds Kind Nacktfotos von Minderjährigen gehören verbannt aus Netz und Welt und wer sich nicht dran hält gehört von derJustiz weggesperrt!!!
Kommentar ansehen
12.04.2014 14:03 Uhr von sv3nni
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
am besten man verbietet einfach sex generell.
Kommentar ansehen
12.04.2014 14:09 Uhr von kingoftf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganze Internet verbieten...
Kommentar ansehen
12.04.2014 14:30 Uhr von auru
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Denen stinkt ja bloß, weil der Herr Minister deswegen zurücktreten musste, während die juristischen Waffen gegen Herr Edathy zunehmen stumpf zu sein scheinen, weil er die Grenze kannte. Wer sich an einer Grenze herumtreibt, ist immer verdächtig. Hätte man bei ihm auch Kinderpornos gefunden, wäre dieser Aktionismus gar nicht erst entstanden.
Die sollen lieber die Doktorspiele entkriminalisieren. In der Schweiz sind solche Handlungen nur dann sexueller Missbrach, wenn der Altersunterschied zwischen Täter und Kind mehr als drei Jahre beträgt.

[ nachträglich editiert von auru ]
Kommentar ansehen
12.04.2014 15:04 Uhr von el_vizz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Auch die Länderkammer hat aber bislang keine Antwort auf die Frage, wie etwa die Verbreitung von Nacktfotos junger Menschen unter Strafe gestellt werden kann, ohne dabei gleichzeitig harmlose Urlaubsfamilienfotos von Kindern am Strand zu kriminalisieren." (aus der Quelle)

Tja, auf die Frage gibt es auch keine Antwort. Es läuft darauf hinaus, dass verdammt vielen Menschen ans Bein gepinkelt werden kann, Stichwort "Anfangsverdacht". Das wird lustig, wenn bei Tante Gisela und Onkel Heinz frühmorgens die Trachtler stehen, weil sie Bilder vom letzten Strandurlaub mit ihren Nichten und Neffen ins Netz gestellt haben...

Hysterie war noch nie ein guter Ratgeber. Und der Herr Maas wird hoffentlich wie weiland Frau von der Lügen mächtig auf die Fresse fallen.
Kommentar ansehen
12.04.2014 15:11 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wie kann man solch eine news durchwinken? es hapert doch schon an der überschrift....
Kommentar ansehen
12.04.2014 16:20 Uhr von Gimpor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ja sicher doch. Kriminalisieren wir alle FKKler, nur weil sich ein paar Pädos einen drauf abwichsen.
Kommentar ansehen
12.04.2014 19:14 Uhr von el_vizz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Gothminister: Konsquenterweise müssen dann 90% an Aufklärungsbüchern und etliche Biologiebücher auf den Index. "Eltern" gibt es in Zukunft ohne Bilder, und der Vorspann der alten Sesamstraße fällt unter Verbreitung kinderpornographischer Schriften. Etliche ältere Filme dürften zwar weiterhin gezeigt werden, aber nur, wenn munter verpixelt wird. Am besten führen wir ein neues Ministerium für Sitte und Moral ein, wenn wir schonmal dabei sind.

Vielleicht einfach alle Kinder bis 21 in Burkas packen? Zumal es nichts unnatürlicheres und anstößigeres gibt, als Nacktheit...
Kommentar ansehen
12.04.2014 19:30 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, bald kann man alle in den Knast schicken, weil sie nen Quelle-Katalog haben, wo ein Baby oben ohne gezeigt wird.
Schöne neue Welt
Kommentar ansehen
12.04.2014 21:48 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
muss ich da meine eigenen Fotos wo ich klein war vom Strand dann auch löschen, oder gehts nur ums verbreiten von solchen Bildern.

Naja jedenfalls ist es schon irgendwo richtig. Solche Typen müssten eh viel härter bestraft werden... da man ja z.B. bei Raupkopien schon viel länger in den Knast gehen kann, als bei anderen Schlimmen Kranken Taten....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heiko Maas will wegen Reichsbürgern Waffenrecht verschärfen
Hasskommentare: Justizminister Heiko Maas droht Facebook und Twitter mit Konsequenzen
Kampf gegen Hetze im Internet - Heiko Maas droht Facebook


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?