12.04.14 09:12 Uhr
 307
 

Mt.Gox: Investorengruppe will insolvente Börse für einen Bitcoin kaufen

Die insolvente Bitcoin-Börse Mt.Gox soll wieder eröffnet werden. Eine Investorengruppe hat einen Bitcoin für die Börse geboten, das entspräche einem Gegenwert von circa 300 Euro.

Das niedrige Gebot der Investoren um Brock Pierce wurde damit begründet, dass niemand Informationen darüber hat, wo Hunderttausende von Bitcoins geblieben sind.

Im Februar musste Mt. Gox in Japan den Konkurs vermelden. Dazu wurde erklärt, dass Hacker 750.000 Bitcoins von Kunden und 100.000 Bitcoins der Börse gestohlen hätten.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Insolvenz, Investor, Mt.Gox
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?