11.04.14 18:15 Uhr
 257
 

FPÖ mit provokantem Wahlplakat: "Österreich denkt um - zu viel EU ist dumm"

Die rechtskonservative österreichische Partei FPÖ hat für den Europawahlkampf einige provokante Wahlplakate enthüllt.

Auf den Postern heißt es zum Beispiel: "Österreich denkt um - zu viel EU ist dumm" oder "Wir verstehen Eure Wut - zuviel EU tut niemand gut."

Wahlkampfleiter und Generalsekretär Herbert Kickl erklärte, mit diesen Slogans werde endlich "Klartext" über die EU geredet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Österreich, FPÖ, Wahlplakat
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 18:15 Uhr von tante_mathilda
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Warum wollen diese rechten Nationalisten eigentlich alle unbedingt in ein Parlament gewählt werden, dass sie ablehnen und für dumm halten?
Kommentar ansehen
11.04.2014 19:49 Uhr von EUnichtso
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Plakate würde ich mir auch bei uns wünschen!!!!
Diese EU ist der letzte Haufen!
Arme werden ärmer und Reiche immer reicher.
Man zerstört den Sozialstaat um EU konform zu sein!

[ nachträglich editiert von EUnichtso ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 20:11 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Man zerstört den Sozialstaat um EU konform zu sein!"

Du meinst um US Konform zu sein. (End)Ziel der EU ist die Angliederung an die USA. Das wird die größte Eroberung der Geschichte ohne das ein Krieg geführt wurde, nur mit Geld.
Kommentar ansehen
12.04.2014 07:10 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was europäisches Denken angeht, war selbst Adolf schon viel weiter

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?