11.04.14 16:40 Uhr
 240
 

Studie: Stress und Druck in der Schule machen Lehrer und Schüler gleichermaßen krank

Eine Studie der Krankenkasse DAK und der Leuphana Universität in Lüneburg kommt zu dem Ergebnis, dass Förderprogramme für die Gesundheit in den Schulen nötig sind, damit es Schülern und Lehrern auf lange Sicht hin besser geht.

Jeder dritte Schüler klagt über Kopfschmerzen, Gereiztheit, Schlafprobleme oder Niedergeschlagenheit. Jeder fünfte Lehrer leidet unter Erschöpfung, Burnout oder Depressionen und denkt über Frühpensionierung nach.

Durch ein verbessertes Essensangebot, Ernährungsberatung, mehr Bewegung im Schulalltag, Sportfeste, Fitness-Pässe sowie Kummerkästen und Ruheräume für Konfliktlösungen kann das Befinden der Schüler und somit auch der Lehrer verbessert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Schüler, Schule, Lehrer, Druck, Stress
Quelle: www.rosenheim24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 16:50 Uhr von Lucianus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oder einfach angepasstes Lernen.
Schüler die kein Interesse an Kunst und Musik haben nicht dazu zwingen, selbiges für Religion .. irgendwelche Wahlpflichtfächer wie Hauswirtschaft ... usw.

Keine Hausaufgaben, wäre auch ein guter erster Schritt.

Und es gibt Schüler die Sportunterricht als extreme Stress BELASTUNG ansehen .. und eben nicht zum Abbau. Mehr verpflichtende Sportfeste für Schüler die genau das nicht wollen, ist nicht sinnvoll.

Kurz: Die Kinder und Jugendlichen einfach das sein lassen, was sie sind ... Kinder und Schüler ..
Wenn sie sich Bewegen wollen, machen sie das in ihrer Freizeit, WENN sie Freizeit haben!
Kommentar ansehen
11.04.2014 16:56 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Schüler die kein Interesse an Kunst und Musik haben nicht dazu zwingen, selbiges für Religion .. irgendwelche Wahlpflichtfächer wie Hauswirtschaft ... usw."

Wenn man Rekordleistungen und echte Spezialisten haben möchte, die eine Ikone auf ihrem jeweiligen Gebiet sind, bleibt wohl nichts anders übrig als das, was Du oben beschreibst.
Kommentar ansehen
11.04.2014 17:12 Uhr von Onid_A
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Biblio

Wir brauchen aber keine Rekordleistungen sondern mehr Freude am Leben.
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:10 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen mehr freude am leben, ja. das heißt auch mehr freude am lernen.

keine hausaufgaben ist wirklich ne gute idee.

lernen soll SPASS machen und nicht ABSCHRECKEN.



unser bildungssystem muss von grund auf erneuert werden.

und wenn das nicht passiert, tja, game over.
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:15 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Toll! Da wird mal wieder so getan, als wären die Menschen selbst Schuld, dass sie gestresst sind.
Kommentar ansehen
13.04.2014 20:37 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn Schule heute? Eigentlich nur ein Test um zu schauen ab welchem Punkt Kinder zusammenbrechen. Wissen ist gut, aber von dem was sie alles eingetrichtert bekommen brauchen sie später nur einen kleinen Teil.
Zudem haben Schüler immer weniger Freizeit. Schule bis mittags, Hausaufgaben bis abends, da bleibt ja nicht mal mehr wirklich Zeit für Sport oder Erholung. In erster Linie müssten Hausaufgaben abgeschafft werden. Als ich nach der Realschule weitergemacht hatte 2 Jahre, hatten wir auch nur sehr wenig bis keine Hausaufgaben. Wieso? Weil die Lehrer im Unterricht das Wissen richtig vermittelt haben, so dass ein Nacharbeiten nicht mehr groß nötig war. Und das erwarte ich von Lehrern heutzutage, sonst könnten die Schüler gleich zuhause bleiben und sich alles selbst beibringen.
Wenn Schüler schon fast keine Freunde mehr am Leben haben durch die Belastungen, wo soll dann auch die Motivation für das weitere Leben herkommen?
Kommentar ansehen
14.04.2014 20:12 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich in die heutigen Schulbücher schaue, läuft es mir kalt den Rücken runter!
Was sich die moderne "Schulpädagogik" so ausdenkt, kann ich mir nur mit "Übereifer" oder "unkontrollierten Drogenkonsum" erklären!
Aber meist ist die Problematik wesentlich einfacher zu erklären!
Wahrscheinlich haben die einfach nur einen an der Klatsche!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?