11.04.14 15:58 Uhr
 149
 

Nestlé plant 40.000 neue Jobs und Lehrstellen für Jugendliche in Europa

Der Nestlé-Konzern hat eine Initiative ins Leben gerufen, mit deren Hilfe bis zu 40.000 neue Lehrstellen und Jobs für europäische Jugendliche geschaffen werden sollen. Die Stellen sollen durch den Nestlé-Konzern und seine Zulieferer geschaffen werden.

Zu den Zulieferern gehören auch SAP, Hochtief. Gerresheimer Glas und die AXA. Was kaum überraschen mag: Die Hilfe ist alles andere als uneigennützig. Damit der Konzern weiter florieren kann, braucht es auch ein gutes soziales und wirtschaftliches Umfeld in Europa.

So errichtet der Konzern in Schwerin eine Fabrik für Kaffee-Kapseln. Dort sollen dann auch Azubis aus Spanien beschäftigt werden. Diese bereiten sich gerade mit Sprachkursen auf einen längeren Deutschlandaufenthalt vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Jugendliche, Konzern, Jobs, Nestlé
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 17:02 Uhr von Onid_A
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"Nestlé plant 40.000 neue Jobs und Lehrstellen für Jugendliche in Europa"

Auf Deutsch könnte man auch sagen:

Nestlé plant noch mehr genmanipulierten Scheiß in Europa zu verkaufen.
Kommentar ansehen
11.04.2014 17:23 Uhr von hxmbrsel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
40 000 Zukünftige Wächter um das Nestle Wasser vor uns zu sichern!

Wiederlicher Konzern von dem nichts gutes kommt, ausserdem benötigen wir keine Arbeitslosen Jugendlichen Spanier die in Deutschland eine Lehre machen, sondern wir benötigen Ausbildungsplätze für Arbeitslose Deutsche Jugendliche, welche ihre Heimat nicht verlassen wollen, nur weil in Spanien gerade Arbeitslose Jugendliche Fehlen!

[ nachträglich editiert von hxmbrsel ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 21:02 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"So errichtet der Konzern in Schwerin eine Fabrik für Kaffee-Kapseln. Dort sollen dann auch Azubis aus Spanien beschäftigt werden. Diese bereiten sich gerade mit Sprachkursen auf einen längeren Deutschlandaufenthalt vor."

Bitte was!?
Kommentar ansehen
12.04.2014 21:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, Schwerin wird nicht mit Spaniern bevölkert.

Das hier:
<<Die Solidarität zwischen dem Norden und dem Süden Europas dürfe in der Krise aber nicht verloren gehen, forderte Freixe. "Das ist eine zentrale Dimension des europäischen Projekts, Länder und Menschen zusammenzubringen – die stärksten und die schwächsten, die reichsten und die ärmsten."

Nestlé schlage deshalb jungen Menschen aus dem Süden Europas vor, einige Monate ihrer Ausbildungszeit in den nördlichen Ländern zu verbringen, beispielsweise in Deutschland. "Wir nennen das die ,iberische Partnerschaft´", erläuterte der Manager. Derzeit bereiteten sich fünf junge Spanier und zwei Portugiesen mit Sprachkursen auf einen längeren Deutschland-Aufenthalt vor. Davon profitierten letztlich beide Seiten: "Auch für Deutschland ist es wichtig, junge Menschen zu gewinnen.">>

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?