11.04.14 14:29 Uhr
 8.056
 

Kraft aus dem Weltraum? Kirschbaum verblüfft Forscher

Die Blüten eines Kirschbaums lassen Botaniker staunen. Der Baum ist eigentlich viel zu jung und sollte - wenn überhaupt - erst Jahre später blühen.

Die Samen des Baumes waren zuvor über einen Zeitraum von acht Monaten im All. Zusammen mit anderen Kernen umrundete er die Erde 4.100 Mal.

Wissenschaftlich lässt sich das "Wunder" nicht erklären. Forscher denken aber, dass die "kosmische Strahlung" etwas mit dem Wachstum zu tu haben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: senden
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wachstum, Weltraum, Kraft, Kirschbaum
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 14:41 Uhr von Rychveldir
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
"Nach der Rückkehr im Juli 2009 wurde der Kern eingepflanzt und wuchs zu einem inzwischen vier Meter hohen Baum heran. Nun trägt er neun Blüten, obwohl junge Kirschbäume normalerweise erst nach etwa zehn Jahren erstmals blühen."

Er blüht also nach fünf Jahren anstatt nach "etwa zehn". Die Stichprobengröße beträgt eins. Es könnte auch einfach ein rausreißer sein. Es ist sicher interessant, aber die Medien machen es wieder zu einem "Wunder"...

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 15:40 Uhr von Rychveldir
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Von Millionen von zufälligen Genveränderungen soll genau diese eine passiert sein aber keine, welche den Samen am Austrieb hintert? Möglich, aber ich glaube ein ausreißer ist hier wahrscheinlicher.
Kommentar ansehen
11.04.2014 16:49 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das wir Leben auf der Erde haben, scheint auch unmöglich, und trotzdem ist es passiert. Keiner weiß, ob der Baum nicht auch nur halb so alt wird. Ob also das schnelle Blühen tatschlich umsonst ist, oder nicht doch seinen Preis hat, werden wir wohl nie erfahren.
Kommentar ansehen
11.04.2014 16:59 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
rechtschreiber
bist du dir sicher?na intellent ists wohl weniger...
Kommentar ansehen
11.04.2014 18:03 Uhr von Knutscher
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Im nächsten Schritt entwickelt der Baum ein eigenes Bewusstsein und wird die Weltherrschaft an sich reißen ;-P
Kommentar ansehen
11.04.2014 18:47 Uhr von sdhkk
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab jetzt lust auf kirschen.
Kommentar ansehen
11.04.2014 19:58 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es kann schon sein dass das frühe Blühen durch die Weltraumstrahlung verursacht wurde.
Aber ob das ein Zufall oder ein Effekt ist, der sich immer wieder reproduzieren lässt?
Zufälle hat es schon viele gegeben. Ohne Zufälle wäre der Mensch nicht der, der er heute ist und könnte darüber nachdenken. ;-)
Wenn jetzt also diese Bäume Samen entwickeln, die weiterhin dieses Phänomen zeigen, dann wurde ihr Erbgut wohl verändert.
Wenn man weitere, andere Kirschbaumsamen ins Weltall befördert und diese dann den selben Effekt zeigen, dann war es eben nicht nur ein Zufall. Dann wird die Kirschindustrie bestimmt darüber nachdenken regelmäßig ein paar Säcke mit Samen ins All zu befördern. ;-P
Strittig bleibt aber dann auch hier die Frage ob erbgutveränderte Lebensmittel auch wirklich für den Verzehr geeignet sind oder ob sie nicht auch schon so den Kreislauf der Natur auf der Erde stören.
Am Ende kann sich der Mensch vor lauter Kirschbäumen nicht mehr retten und stirbt wegen einseitiger Kirschernährung aus. ;-D
Kommentar ansehen
13.04.2014 18:31 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man den Artikel liest, wirft das wieder mal die Frage auf, was der Journalist hier wieder mal nicht verstanden hat und warum eben so viel im Artikel fehlt, denn was hat das blühen des Baumes mit fremdbestäuben zu tun. Nur existierende Blühten können doch bestäubt werden und wenn ich den Artikel richtig interpretiere, dann ist doch das vorhanden sein von Blüten überhaupt das Wunder. Somit hat die Bestäubung doch rein gar nichts mit dem vorhergehenden Wunder zu tun.

Allerdings halte ich für möglich, daß der Autor einfach ein wenig mißverstanden hat was das eigentliche Wunder war und jetzt halt alles ein wenig verdreht wieder gegeben wurde. Schade, mich hat der Artikel interessiert.
Kommentar ansehen
15.04.2014 22:12 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere und Pflanzen reagieren auf die sich durch den Menschen verändernde Welt mit Stress. Schon vor Jahren konnte man sich darüber informieren, dass sämtliche Pflanzen auf "Hochtouren" laufen und aus ihrem Zeitrahmen herausfallen.
Kommentar ansehen
17.04.2014 10:59 Uhr von jonnyswiss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genausowenig gibt es keine Erklärung, was das E-Spannungsfeld bewirkt, das beim "Urzeitcode" angewendet wird!

Bei meinem Test jedenfalls haben von 10 Fleischtomaten-Kernen (ALLE Samen sind von der gleichen Frucht!) 9 gekeimt, die ausserhalb des E-Feldes, aber gleich daneben waren hat kein einziges Stück gekeimt!
Kommentar ansehen
20.04.2014 16:28 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kraft aus dem Weltraum, hört sich nach einem göttlichem Wunder an... Mich persönlich würde interessieren, was aus den anderen Kernen geworden ist. Oder möchte mir jemand erzählen, dass die tatsächlich einen einzigen Kern ins All mitgenommen haben?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?