11.04.14 11:41 Uhr
 14.476
 

USA: Forscher verkünden, dass die künstlichen Vaginas funktionieren

Forscher des "Wake Forest Baptist Medical Center" in Winston-Salem (USA) berichteten einer Fachzeitschrift von den Erfolgen ihrer künstlichen Vaginas.

Diese hatten sie vor Jahren Patientinnen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren implantiert. Die vier Mädchen wurden mit dem Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser (MRKH)-Syndrom geboren, dies bedeutet, dass die Vagina oder die Gebärmutter unterentwickelt oder nicht vorhanden waren.

Nun konnte man vermelden, dass die Patientinnen mit den Vaginas, die aus ihren eigenen Zellen gezüchtet wurden, zufrieden sind. Diese seien laut der Beurteilung der Fragebögen auch sexuell funktional einsetzbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Forscher, Vagina
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 12:15 Uhr von Maverick Zero
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist schon wirklich beeindruckend, was die moderne Medizin zu leisten vermag. Immer mehr sind wir dazu in der Lage, defekte Organe und Körperteile durch künstlich hergestellte zu ersetzen, die nochdazu immer besser werden und sich z.T. durchaus mit dem Originalteil messen können.

Künstliche Vaginas sind da ein Teil.
Künstliche Herzen, Hände, Hüften, Augen und Gehöre sind der andere Teil.
Kommentar ansehen
11.04.2014 12:16 Uhr von rubberduck09
 
+62 | -6
 
ANZEIGEN
Eine Scheißüberschrift vor dem Herrn!

Da denkt man doch als Mann erstmal: "AH - hamse die Plastemuschis endlich so weit gekriegt dass es wirklich Spaß damit macht?"

Aber im Text gehts dann um ganz was anderes.
Kommentar ansehen
11.04.2014 13:27 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
"Schön", dass die dollsten Erfolge in der Medizin immer soooo wenigen Menschen helfen.....
Kommentar ansehen
11.04.2014 18:05 Uhr von DonKorax65
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Haha dank der modernen Medizin wird man(n) bald nicht mehr wissen/merken was er penetriert;))
Kommentar ansehen
11.04.2014 18:45 Uhr von Atheistos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man stelle sich vor, eine künstliche MuMu aus echtem Fleisch die von einem Apparat am "Leben" gehalten wird....... da fehlt dann nur noch der Putzroboter....

Haha... Chauvinismus at its best ;)
Kommentar ansehen
11.04.2014 18:48 Uhr von Knutscher
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Nun noch das bisschen Frau außen rum, Chip in den Kopf und ne Fernbedienung dazu............;-p
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:07 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das gibt es doch schon ewig in Thailand 80% der Ladyboys lassen sich umbauen und eine Muschi wird aus den eigenen Weichteilen sowie Penis, Skrotum (Sack) usw konstruiert
Kommentar ansehen
12.04.2014 12:23 Uhr von pattayafreak
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Knutscher,
wofür Frau außen rum?
Nur Titten drum herum würden doch schon reichen!
Kommentar ansehen
12.04.2014 20:04 Uhr von gorathem
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Patientinnen mit den Vaginas, die aus ihren eigenen Zellen gezüchtet wurden"

Lang nicht mehr so gelacht

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?