11.04.14 11:11 Uhr
 1.280
 

Vier Prostituierte haben Audienz bei Papst Franziskus

Vier früher aktive Prostituierte waren Gast bei Papst Franziskus. Über den Besuch des Quartettes hieß es zuvor, es handelt sich um Opfer von Menschenhandel.

Der Papst ließ sich von den vier Frauen ihre von Zuhältern abhängigen Lebensumstände erzählen. Sie hatten sich erfolgreich von ihren Zuhältern abgesetzt und diese angezeigt. Seither stehen sie unter Polizeischutz.

Bei der vom Vatikan einberufenen internationale Konferenz ging es zweitägig um die Beseitigung des Menschenhandels und die daraus resultierenden "Verbrechen gegen die Menschheit". Polizisten und Kirchenvertreter aus 22 Ländern hatten daran teilgenommen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Prostituierte, Papst Franziskus, Audienz
Quelle: religion.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 11:45 Uhr von maxhead
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sag mal hackforapps2, was bist Du eigentlich für ein unmöglicher Spammer, hat die Klappse ausgang oder was?
Kommentar ansehen
11.04.2014 14:20 Uhr von Rongen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag ihn sehr das muss ein super netter Mann sein.
Kommentar ansehen
12.04.2014 13:32 Uhr von Monstrus_Longus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, vor paar Jahren hatte mir ein Katholik zum Thema Prostitution gesagt, dass jede Prostituierte eine Sünderin wäre, weil sie ja angeblich die Wahl hätte. Zwangsprostitution hat er geleugnet. Er meinte, das gäbe es nicht. Kein Scherz, solch verblendete Leute gibt es wirklich. Und derjenige hat kurz darauf Abitur gemacht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?