11.04.14 10:43 Uhr
 782
 

190 Kinder in Neuss sicher und stark gemacht

In der St. Martinus Schule in Neuss wurden 190 Kinder von Sicher-Stark geschult.

Das Programm greift dabei auf Erfahrungen mit dem Vorgehen von pädophilen Sexualstraftätern zurück. Wichtig sei immer das Bauchgefühl der Kinder.

Neben dieser Sensibilisierung standen auch zahlreiche praktische Übungen auf dem Programm. Beispielsweise lernten die Schüler, laut und deutlich "Nein" zu sagen oder auch zu schreien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManuelaKlein
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Schüler, Kurs, Neuss, Pädophilie
Quelle: www.lokalkompass.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 10:54 Uhr von Maedy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...da ist aber schon bekannt,dass die meisten Übergriffe im direkten Umfeld der Kinder stattfinden und der fremde böse Mann eher die Ausnahme ist? Was bringt es wenn der eigene Verwandte oder beste Freund der Eltern sich ran macht und das Kind deswegen eben nicht reagiert wie man das so gerne hätte.
Kommentar ansehen
11.04.2014 10:54 Uhr von MarkiMork
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gut würde ich noch finden, wie sie mit einer Person umgehen sollen, die sie grob anpackt und/oder weg schleppen will.
Damit meine ich nicht nur, einen Tritt in die Eier. Gibt ja auch Frauen die Kinder verschleppen. Oder auch in einem Fall wie Maedy ihn beschreibt, wenn es sich dabei um den Onkel handelt.

Meinen Kindern bringe ich das bei, welche dann hoffentlich dank des weitergegebenen Trainings durch meine alte Ausbildung solche Pädo-Mistkerle in ihre Einzelteile zerlegen werden.

[ nachträglich editiert von MarkiMork ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 14:09 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
etwas befremdlich... 99,5% aller übergriffe finden im häuslichen umfeld statt...

die news suggeriert hier was falsches.
denn sie suggeriert das 99,5% aller übergriffe ausserhäuslich passieren.

KLARES MINUS FÜR DIE NEWS... sie ist zu politisch motiviert.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?