11.04.14 09:41 Uhr
 1.013
 

Moskau: Das russische Militär dementiert die NATO-Satellitenbilder

Aussage gegen Aussage. Es dauerte nicht lange, da kam die Antwort aus Russland. Die Satellitenbilder der NATO, die beweisen sollten, dass Russland seine Truppen an der Grenze zur Ukraine verstärkt, seien veraltet.

Die Aufnahmen seien vom August 2013 und zeigten verschiedene Übungen des russischen Militärs. Der russische Außenminister Sergej Lawrow bezeichnet die Vorwürfe der NATO als "haltlos". Er warnte seinerseits vor Stationierungen von NATO-Truppen an russischen Grenzen. Dies würde diverse Abkommen verletzen.

Die am Donnerstag veröffentlichten Aufnahmen sind laut NATO-Angaben zwischen dem 22. März und 2. April 2014 aufgenommen wurden. Das auf Satellitenbilder spezialisierte Unternehmen Digital Globe hat diese angefertigt.


WebReporter: Loop4Life
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Militär, Moskau, NATO, Dementi, Satellitenbild
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2014 09:59 Uhr von memo81
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die Satellitenbilde die Saddams Massenvernichtungswaffen-Anlagen "bewiesen"...

Oder der Jubel von Afghanen an 9/11 mit verbrannten amerikanischen Flaggen, die auch schon 2 Jahre alte Aufnahmen waren und von alle Medien der Welt gezeigt und nachher nicht korrigiert wurden.
Kommentar ansehen
11.04.2014 10:17 Uhr von Jaegg
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Oder die selben Videos, die irgendwelche angeblichen Bombenanschläge "beweisen"... Einmal in Afghanistan... Dann Irak... Das gleiche Video.... Verschiedene Berichte.

Oder angebliche Ausbildungslager auf Video... Kurioserweise auch mehrmals das gleiche Video für komplett andere Berichte/Regionen... Den dämlichen Westmedien sollte man nicht so einfach glauben, wenn es um solche Krisenregionen geht!
Kommentar ansehen
11.04.2014 10:27 Uhr von architeutes
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
oder der Volksaufstand in der DDR 1953 ,oder der Prager Frühling 1968 .
Alles nur Propaganda.
Kommentar ansehen
11.04.2014 11:37 Uhr von architeutes
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Guldenborg
Ich vermute erst mal gar nichts ,ich warte ab ,aber hier wird ja schon fleißig dementiert.
Was soll`s ist das hier nicht immer so ??
Wird etwas negatives über Putin`s Schritte berichtet wird das ganze mit Querverweisen und Nebelkerzen begradigt.
Nur gut das die mit Abstand größte Mehrheit nicht so denkt.
Die Russen könnten doch locker beweisen das alles Lüge ist und sie nie einrücken werden ,solange behalte ich mir vor abzuwarten.

edit. Als zum ersten Mal berichtet wurde in Syrien gäbe es Chemiewaffen überschlugen sie hier alle mit Empörungen ,Querverweisen und Beispielen aus der Geschichte.Nun wissen wir mehr ,und warum sollte es hier anders sein??


[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 11:51 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@creek 1
Was soll das für ein Beispiel sein ?? Wurde je dementiert das es die Angriffe nicht gab ??
Beim Prager Frühling oder dem Volksaufstand in der DDR war wieder der Westen Schuld ,alles vom Westen angezettelt.
Daraus geben sich durchaus Änlichkeiten mit der Situation jetzt.
Wenn es denn so ist ,und das weis ich eben nicht ,und du genau so wenig.
Kommentar ansehen
11.04.2014 11:53 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mittlerweile ändern sich sogar die Stimmen in den Mainstream-Medien, was die Ukraine angheht... Investigative Journalisten der Sendung Monitor haben ermittelt, dass die Schüsse auf dem Maidan, die ca. 100 Todesopfer gefordert hatten, von Scharfschützen ausgingen, die sich auf den Dächern und in den Zimmern der Häuser verschanzt hatten, die von der Opposition kontrolliert wurden.

Monitor - Todesschüsse in Kiev: http://www.wdr.de/...

Russia Today hatte sogar verstecke Aufnahmen aus dem Hotel gemacht, die die Scharfschützen in Aktion zeigten. Die Politik sagte daraufhin, dass die Aufnahmen nicht echt gewesen wären, doch Monitor hat bewiesen und sogar öffentlich bekannt, dass die Aufnhamen nach deren Analyse nicht gefälscht wurden.

Es war doch glasklar, dass hier noch andere Kräfte von außen am Werke waren, aber das ist ja wie immer mal wieder alles nur dumme Verschwörungstheorie.

Die NATO will einen Krieg um von der Finanzkrise abzulenken... das war schon vor 100 Jahren so und das wird immer so sein, wenn wir uns diese Verarsche der Elite weiterhin gefallen lassen. Wacht auf, sonst werden wir uns bald im Krieg befinden!

Ich nehme mal stark an, dass auch diese Fotos hier nicht korrekt sind. Dieser kleine kranke Möchtegern, Anders Fuck Rasmussen ist eine Marionette der von Konzernen und Großbanken kontrollierten US-Regierung! Der Mann muss weg, die NATO hat keine legitime Daseinsberechtigung mehr! Der kalte Krieg ist vorbei!!!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 12:06 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE
Wenn die NATO unbedingt einen Krieg will warum haben das nicht schon längst (wie immer behaupet) mit dem Iran ,Syrien ,Nordkorea oder sonst was getan.
Glaube man den Alternativen Medien muß man sich doch fragen warum nie etwas eintritt sie behaupten.Dann heißt es immer "nur Verschoben" . Und wenn sich ein neues Spielfeld anbietet wie hier und jetzt ,sind sie froh schnell wechseln zu können bevor einer fragt was mit den Vorhersagen nicht stimmt.
Kommentar ansehen
11.04.2014 12:13 Uhr von architeutes
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@creek 1
Die Russen haben durchaus ein Recht darauf verschiedene Dinge zu fordern .Sie haben z.B im Osten eine Industrie mit finanziert und wollen nicht auf die Früchte ihrer Arbeit verzichten.
Aber so ?? Was soll das werden ,ein begrenzter Krieg ,oder die große Teile mit Waffengewalt zu schlucken.
Ich bin für Verhandlungen ,und wenn Russland Stärke zeigt ok,aber dabei muß es bleiben.
Und was mich wirklich stört ,es ist nicht die NATO die dort aufmarschiert ,egal was KenFm und CO so schreiben ,das tun sie immer.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 12:50 Uhr von 4David
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes

prinzipiell ist ja erstmal gut, dass Du auf tatsächliche Beweise wartest. Nicht nur Du bist für Verhandlungen! In allen letzten Beispielen hinsichtlich der Haltung verschiedener Staaten zu bestimmten Krisen hat u.a. Rußland ebenfalls immer für Verhandlungen und Diplomatie gestanden - wo andere schon mit den Säbeln rasselten und teilweise schon längst irgendeine oppositionelle Gruppe mit Waffen belieferten. Warum sollte das jetzt anders sein?

Unsere Nachrichten behaupten, russische Agenten nehmen Einfluss auf die Geschehnisse in der Ukraine. Hinsichtlich irgendwelcher Quellen oder Beweise kommt nicht eine winzige Bemerkung - es kommt nur eine weitere Behauptung hinzu: die russischen Medien fahren Propaganda (auch hierfür keine Beweise und Quellen)! Was ist das für eine Berichterstattung?

Von ukrainischen Truppen wurden ja jetzt besetzte Gebäude geräumt und dortige Akteure wurden festgenommen - alle mit ukrainischem Pass - was die These mit den russischen Agenten nicht gerade stütz, oder? Hat man davon etwas in unseren Nachrichten gehört - wenn nein, warum nicht? Das ist doch wichtig!?
Kommentar ansehen
11.04.2014 13:18 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@4David
Ich persönlich glaube erst mal nur der Hälfte aller Berichte ,das schließt auch die Alternativen mit ein.Denn alle (auch die Alternativen) werden finanziert und sind so nun mal auch alle nicht ohne Beeinflussung von Aussen.Das ist meine Überzeugung.
Und wenn jemand behauptet er wüsste die echte ,einzige Wahrheit werde ich nun mal Misstrauisch.
Warte nur auf den nächsten Kriesenherd dann tauchen nach ein paar Tagen wieder die gleichen Typen auf die uns erzählen das wir nur ihnen trauen können.
Es sind praktisch die gleichen Worte ,nur der Ort ist ei anderer.
Teste das mal selber.
Und zur Ukraine ,ich muss einfach warten was passiert ,denn ich habe nicht die Gabe in die Zukunft zu sehen ,das überlasse ich denen die das so wunderbar verkünden.
Mich widert das alles so an das ganze Gelabere der Propheten die sich in ihrer Selbstherrlichkeit zur Schau stellen.
Es gibt keine "einzige" Wahrheit.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
11.04.2014 15:04 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Vergleicht man mal die Bilder auf Google Earth vom August 2013, z.B. vom Luftwaffenstützpunkt Primorsko-Akhtarsk, stellt man schnell fest, dass es erhebliche Unterschiede gibt - z.B. Farbe des Grases oder auch eine eher konventionelle Belegung mit Helikoptern im Vergleich zur Überbelegung im März.

http://imgur.com/...

Vergleichsbild vom Spiegel/NATO:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
11.04.2014 15:05 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

_Keine einzige_ deiner wirren Verschwörungsscheiße ist die letzten 5 Jahre wahr geworden. Wie fühlt man sich eigentlich, wenn man ständig beim Lügen erwischt wird, so wie das bei dir der Fall ist? Oder bist du so verblendet wie ein afghanischer Selbstmordattentäter, dass du das gar nicht mehr bemerkst?


Eine deiner aktuellen und falschen Verschwörungstheorien z.B. hier:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
11.04.2014 16:40 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Guldenborg

"Und Peri berichtet natürlich wie immer vollkommen Objektiv."

Es steht dir frei, meinen Kommentar und die von mir dargebotenen Vergleichsbilder konstruktiv zu kritisieren.

Das kannst du offensichtlich nicht.




"Wo waren die dann gleich wieder?"

http://de.wikipedia.org/...

http://www.un.org/...




"Ne ist klar - Du bist die neutrale Quelle allen Wissen."

Wenigstens bin ich weder wissens- noch argumentationslos.
Kommentar ansehen
11.04.2014 17:18 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Guldenborg

Ob der Irak tatsächlich seine Chemiewaffenproduktion eingestellt hat, ist nicht bekannt. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass das Programm in den 90er Jahren wieder aufgenommen wurde.

Des Weiteren wurden auch nicht alle Restbestände vernichtet - u.a. deshalb findet man ja bis heute immer wieder Chemiewaffen im Irak.




Dass der Irak-Krieg gerechtfertigt war, habe ich nie behauptet. Dir scheint es aber Spaß zu machen eben das zu behaupten, während du wahllos deine Argumentationsbasis änderst. Nachdem du mit den Chemiewaffen baden gegangen bist, wird eben zu Atomwaffen umgeschwenkt.


Zum eigentlich Punkt, ob die Bilder der NATO vermutlich echt oder nicht echt sind, hast du dich natürlich nicht geäußert. Du wirfst ja lieber Nebelkerzen in alle Richtungen und stellst themenfremde Behauptungen auf.



Edit: Dass keine Massenvernichtungswaffen gefunden wurden ist schlicht unwahr. Es wurden lediglich nicht die erwarteten Ausmaße gefunden. Vgl. den Link zur UN.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?