10.04.14 18:00 Uhr
 343
 

Chinese bezog zeitgleich Sozialhilfe und Gehalt von taiwanischem Geheimdienst

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat einen Chinesen zur Rückzahlung von 40.102,88 Euro erhaltener Sozialleistungen verurteilt.

Zusammen mit seiner Frau kassierte der Mann diese Summen, obwohl er zeitgleich Gehalt vom taiwanischen Geheimdienst bezogen hatte.

Vor Gericht verteidigte sich der Chinese damit, das erhaltene Geld lediglich "treuhänderisch" verwaltet zu haben, um chinesische Dissidenten durch den Geheimdienst zu versorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gehalt, Geheimdienst, Chinese, Sozialhilfe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt