10.04.14 12:37 Uhr
 608
 

Irland: Singender Priester begeistert Hochzeitsgäste

Father Ray Kelley hat eine voll besetzte Kirche in Irland in jubelnde Begeisterungsstürme versetzt. Durch eine wundervolle Version des bekannten Songs "Hallelujah" von Leonard Cohen, dargebracht bei einer Hochzeit.

In seiner Heimatgemeinde längst für seine Sangeskünste bekannt, versetzte der wunderschöne Gesang die auswärtige Hochzeitsgemeinschaft in ungläubiges Staunen. Nachdem Kelley zu Ende gesungen hatte, gab es Standing Ovations.

Der mitgefilmte Clip seiner Sangeskunst verbreitete sich via YouTube und diversen Social Media-Plattformen rasend schnell in alle Welt. In dem kleinen irischen Ort wird wohl jetzt öfters nach einer Trauung durch Vater Kelley angefragt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heuteonline
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hochzeit, YouTube, Irland, Priester, Gesang
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2014 13:35 Uhr von knuggels
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ne coole Socke. Noch mehr davon und ich trete wieder in die Kirche ein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?