10.04.14 12:05 Uhr
 1.222
 

Japan: 17 Patienten nach Verabreichung eines Schizophrenie-Medikaments verstorben

In Japan gab es nach der Injektion eines Medikamentes gegen Schizophrenie 17 Todesopfer.

Die Patienten erlitten Herzinfarkte und Lungenembolien oder erstickten an ihrem eigenen Erbrochenen, wie der internationale Pharmakonzern Janssen Pharmaceuticals bekannt gab.

Inwieweit das Medikament direkt für die Todesfälle verantwortlich zu machen ist, muss noch geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Japan, Medikament, Todesfall, Schizophrenie
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2014 12:23 Uhr von Berundo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
Nein, ist es nicht. Und die wenigsten Psychopharmaka lassen sich als Drogen missbrauchen.
Vorallem bei Schizophrenie sind Psychopharmaka unbedingt erforderlich.

[ nachträglich editiert von Berundo ]
Kommentar ansehen
10.04.2014 12:43 Uhr von perMagna
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Um der Sensationshascherei ein Ende zu bereiten:

Bei dem Präparat handelt es sich um Paliperidon, den wirksamen Metaboliten des weltweit eingesetzten Risperidons (2007 in D das umsatzstärkste Medikament).

Also vereinfacht gesagt ist Paliperidon = Risperidon. Eine Studie dazu wurde noch nicht veröffentlicht, aber man kann es sich denken. Ist in etwa so, als würde man einen Apfel vor dem Verzehr pürieren, man spart sich einfach das Kauen.

Darüber hinaus handelt es sich um ein langwirksames Depot, sprich manche Patienten sind erst 40 Tage nach der Injektion verstorben.

Alles in allem: vermutlich nicht der Rede wert.
Kommentar ansehen
10.04.2014 15:29 Uhr von dasistso
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Bernundo Erzähl doch keinen Unsinn! Ich hatte selber paranoide Schizophrenie. Es kostete mich sogar das Studium. Mir wurden Betreuer aufgezwungen, die überwachten ob ich Medis nehme oder mir Spritzen geben lasse.

Ich habe mich in der Zeit immer selbständig um alternative Informationen gekümmert. Im Jahr 2011 nach der letzten klinischen Psychose machte ich privat einen Kryptopyrrolurietest.

Dieser war positiv. Also nahm ich Zinkgluconat und Pyrodoxin(Vitamin B6) ein. Schon damals sagte der Neurologe zu mir, dass er mich noch nie so klar erlebt hatte.

Im Januar 2012 machte ich eine Haarmineralanalyse. Ergebnis: Cobaltmangel / Vitamin B12 und Magnesiummangel.

Dies geschah zu einer Zeit wo ich trotz Vitamin B6 und Zink Einschlafstörungen bekam. Ich hatte schon Angst in eine erneute Psychose reinzusteuern. Gerade richtig kam das Ergebnis der HMA.

Was tat ich? Ging in die Apotheke und besorgte mir Hydroxocobalamin und injezierte es mir in den Oberschenkelmuskel i.m. Sofort am nächsten Abend konnte ich wieder einschlafen. Seitdem sind fast drei Jahre vergangen. Habe eine Frau gefunden, wir bekommen bald ein Kind, und wir sind glücklich.

Klar es ist keine Heilung im herkömmlichen Sinne, denn alle drei bis vier Wochen bin ich gezwungen mir Vitamin B12 in der Form Hydroxocobalamin zu injezieren.

Selbst die Mediziner die ich kenne, geben mir Recht, und teilten es auch so meinen besorgten Eltern mit.

Aber ein Vorteil hatte es auch. In der Psychiatrie erfuhr ich von einem Psychologen, dass ich ein IQ von knapp 140 habe. Das konnte ich dem Herren nicht glauben. Da ich mich nie konzentrieren konnte, und für mich Intelligenz immer auch was mit sozialem Stand und Erfolg zu tun hatte.

Also kam ich vor kurzem über das Thema Jod Kaliumjodid oder auch der lugolschen Lösung. Habe eine drei Monatskur gemacht mit Jodwerten wo jeder Schulmediziner durchdrehen würde, weil er Angst vor einer Überfunktion der Schilddrüse hätte. Seitdem ist auch mein Gedächtnis wieder super. Und das krasse - Ich träume wieder bzw. ich erinnere mich auch wieder an meine Träume.

Und das wichtig - habe Kumpels die Medizin studieren. Sie meinten zu mir, sie sein die ersten die in Biochemie was über die Auswirkungen von Vitaminen und Mineralstoffen lernen. Davor war sowas nicht Prüfungsrelevant und dementsprechend selten verbreitet.

Früher bekam ich Risperal oder Invega - Heute einfach nur Vitamin B12 i.m. von mir selbst. Und der Neurologe sagt selbst meiner Familie die auch an Medikamente glaubten, dass ich wohl Recht hätte.

Und wer es nicht glaubt, soll doch einfach nur schauen an welchen Neurotransmittern Psychopharmaka arbeiten und wo Zinkionen im Gehirn ansetzen. Richtig am Dopamin D2 Rezeptor.

Außerdem soll jeder Skeptiker doch mal bei Wikipedia nach Perniziöser Anämie schauen. Also Vitamin B12 Mangelkrankheit und die neurologischen Symptome gegenchecken. Diese sind gleichzusetzen mit einer Schizophrenie.

Und von Stickstoffmonoxid und den Auswirkungen auf den Vitamin B12 Spiegel im Körper red ich mal nicht weiter. Nur ein Stichwort : Nitrosativer Stress. In der Stadt gibt es im Schnitt mehr psychisch Kranke. Könnte es nicht auch am erhöhten Stickstoffspiegel liegen, und dem höheren B12 Verbrauch? Und wieviel haben heute Probleme mit dem Intrinsikfaktor usw????

Glaubt nicht der Pharmalobby - ich als Betroffener der über sechs Jahre jede medizinische Quelle in dem Bereich studiert hat und viel experimentierte, und auch oft daneben lag, weiß es besser!!!!

Studien : A study by Silver (2000) on 644 bedridden psychotics reported that 78.3% of schizophrenic patients had vitamin B12 deficiency.4 Some studies have clearly indicated the contribution of folic acid, vitamin B12 and homocysteine to altered single-carbon metabolism and its role in the psychopathophysiology of schizophrenia.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/...

Zinc modulates antagonist interactions with D2-like dopamine receptors through distinct molecular mechanisms.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/...

[ nachträglich editiert von dasistso ]
Kommentar ansehen
10.04.2014 15:35 Uhr von dasistso
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Noch einen Nachträglichen Beitrag:

die klinischen Serumblutwerte des Vitamin B12´s können keinen Mangel ausschließen. Das geht mit einer Methylmalonsäureuntersuchung. Ich weiß aus sicherer Quelle, dass dies in den Nervenheilanstalten nicht gemacht wird. Aber dafür immer schön Chemie reindröhnen!!!

Hier zur Vitamin B12 Mangelkrankheit einige Symptome :

Neurologische Symptome

Neurologische Symptome treten häufig ohne Anzeichen einer Anämie auf. Diese imponieren als Missempfindungen oder Taubheitsgefühl der Haut (Kribbeln, pelziges Gefühl), eingeschlafene Hände und Füße, Gangunsicherheit, Koordinationsstörungen oder seltener Lähmungen. Das Vollbild dieser durch eine demyelinisierende Rückenmarksdegeneration entstehenden Symptome heißt funikuläre Myelose. Auch Sehstörungen oder das Bild einer Polyneuropathie sind möglich. Schließlich sind auch psychische Symptome wie mangelhafte Merkfähigkeit, Konzentrationsschwäche, Depressionen und Psychosen („megaloblastic madness“) sowie Schizophrenie und Demenz beschrieben worden.

http://de.wikipedia.org/...

Ein Schelm wer bei solchen Praktiken böses denkt....

Aber wie geht der Spruch : Was bringt den Doktor um sein Brot a) die Gesundheit b) der Tod - drum hält er uns auf das er lebe, zwischen beidem in der schwebe.....
Kommentar ansehen
10.04.2014 16:20 Uhr von MarkiMork
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
17 Personen, oder nur eine Person mit 16 Persönlichkeiten? ^^
Kommentar ansehen
10.04.2014 16:45 Uhr von blizz0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann es nicht wissen, aber mir denken. zu unerforschtes medikament, was sehr schnell geld machen sollte.
Kommentar ansehen
10.04.2014 19:47 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Radowan,
du meinst wohl die angeblich existierenden multiplen Persönlichkeiten- das hat mit Schizophrenie nichts zu tun.
Ein Schizophrener würde eher denken, daß alle hier über ihn schreiben, oder er bekäme von "Stimmen" diktiert, was er hier zu schreiben hat.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?