10.04.14 10:58 Uhr
 528
 

USA: Scientology - Ein Journalist auf Selbstversuch in der Sekte

Journalist Ross Benes besuchte in New York die Scientology-Sekte, um herauszufinden, was es mit ihr auf sich hat. Bevor er zum Persönlichkeitstest antrat, lernte er aus einem vorgeführten Video, dass die Scientology "das größte Hilfseinsatzheer auf diesem Planeten" hat.

Raffiniert zum Test gedrängt, ergab das Ergebnis ein schreckliches Ergebnis. Fast in jedem Bereich ein Tiefstand. Aber Scientology könne auf jedem Fall helfen, so der Mitarbeiter. Die Sekte versucht Ross Benes so weit zu bringen, dass er sich seine Schwäche selbst eingestehe.

Nach dem Verlassen der Organisation stellt er fest, dass absolut keine Erwähnung über Aliens, Vulkane und Wasserstoffbomben stattfand. "Es ist wie ein interaktives christliches Zentrum zu erschaffen und dann Kreuz, Wiederauferstehung und Dreifaltigkeit auszulassen; etwas ganz Zentrales", so Benes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Test, Scientology, Versuch, Sekte, Anmelden
Quelle: www.esquire.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandalschauspielerin Lindsay Lohan ist angeblich zum Islam konvertiert
Oscar-Preisträger Jack Nicholson will angeblich in Rente gehen
Zoe Saldana: Arroganz Hollywoods verhalf Donald Trump ungewollt zum Sieg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2014 13:40 Uhr von platissimo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
sehr interessant...da machen täglich Tausende von Leuten diesen Test und dann landet ein Bericht darüber bei Short News.
Und dann bestätigen sich die Gerüchte nicht einmal in Sachen Aliens...schon frustrierend, wäre natürlich eine bessere Schlagzeile gewesen: "ich wurde Alien vorgestellt". Ganz abgesehen dass zu dem Thema soviel Stuss verbreitet wird...ich gehe ja auch nicht in eine evangelische Kirche und da werden mir die 4 apokalyptischen Reiter vorgestellt, die aus dem Himmel herabfahren, und dann erst noch mit viel erfundenen Stories dazu.
Da ging einer rein, mit seinen Vorurteilen und war schwer enttäuscht, dass Scientology doch anders ist!! Der Arme!
Kommentar ansehen
10.04.2014 14:26 Uhr von XenuLovesYou
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
#platissimo

Du meinst bestimmt Tausende von Körperthetane machen den Test. Weil so leer wie eure Orgs sind, da ist ja kein Mensch drinnen.

Gerüchte? So, So. Na dann präsentieren wir hier die Stufe OT3:

Alienseelen (Körper-Thetane) haften an unseren Körpern. Diese Idee basiert auf der Stufe OT3 von Scientology wo Xenu, ein böser intergalaktischer Herrscher, vor 75 Millionen Jahre die Überbevölkerung dadurch gelöst hat, indem er Menschen auf die Erde gebracht hat, sie neben Vulkane platziert hat, und sie hochgehen lies.Die Seelen, Scientology nennt sie Thetane, dieser toten Menschen häuften sich zusammen und hafteten sich an die Lebenden. Darum haben wir schlechte Erinnerungen (Engramme), die unser rationales Handeln beeinträchtigt, unsere geistige Freiheit vermindert und nur Scientology kann dich davon mit Audting befreien …
Kommentar ansehen
10.04.2014 14:27 Uhr von Xenu_sucks
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"....da machen täglich Tausende von Leuten diesen Test..."

Und tausenden von Leuten wird täglich vergegaukelt, dass ihr Ergebnis schrecklich sei und nur $cientology ihnen helfen könne...
Kommentar ansehen
10.04.2014 14:35 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Spätestens 5-6 Jahre SPäter, wenn er genug Geld hat um sich die komplette Brücke zu leisten die bis dahin circa, 350.000 - 450.000 USD gekostet hat, wird er wohl merken was Sache ist.

Vom Einsteiger Kurs für 45 € bis ans "ende" der Brücke kommt