10.04.14 09:28 Uhr
 960
 

Österreich: Elternpaar schmuggelte Drogen im Kinderwagen

Ein Elternpaar versteckte Drogen im Kinderwagen unter ihrem Baby und schmuggelte Rauschgift im Zug von Salzburg nach Pongau.

Etwa sieben Kilo Cannabis und rund 2,4 Kilogramm Kräutermischungen mit Cannabinoiden wurden von den Rabeneltern an Abnehmer verkauft. Um nicht aufzufallen, wurde manchmal der Kinderwagen als Tarnung mitgenommen.

Der Straßenverkaufswert der Drogen betrug 115.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Droge, Eltern, Handel, Schmuggel, Kinderwagen
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2014 10:05 Uhr von alex070
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso Rabeneltern?

Haben Sie dem Kind mit ihren Handlungen geschadet?
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:07 Uhr von Freezenjung
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, da sie eventuell in den Knast müssen!
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:10 Uhr von alex070
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Freezenjung
"Ja, da sie eventuell in den Knast müssen!"

Dann sind ja alle Eltern die etwas verbotenes tun in deinen Augen sofort Rabeneltern? Egal welche Qualitäten sie dabei als Eltern haben und wie sie sich um ihre Kinder kümmern?
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:19 Uhr von GroundHound
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN