10.04.14 09:26 Uhr
 2.081
 

Frankreich: Zwei 13-Jährige hatten vor, eigene Familie umzubringen

In der französischen Stadt Narbonne ermittelt die Polizei wegen geplanter Morde gegen zwei 13 Jahre alten Mädchen. Diese sollen das Vorhaben auch schon teilweise gestanden haben.

Die beiden Teenager sollen gegenüber anderen Personen geäußert haben, dass sie die komplette Familie eines der Mädchen töten wollte. Dieses Vorhaben hatten die Mädchen auch schriftlich festgehalten.

Die beiden Mädchen stachen bereits im März einen Bruder eines der Mädchen in den Nacken. Dieser liegt seitdem in einer Klinik für Neurochirurgie. Die Mediziner hatten damals die Behörden informiert.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankreich, Mädchen, Mord, Familie, Versuch, Überlegung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2014 09:40 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:06 Uhr von Sarkast
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Dein Name Programm ist, wundert es mich, dass Du den Text schon nach dem dritten Lesen verstanden hast.
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:06 Uhr von Freezenjung
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz:

Dein Name scheint Programm zu sein...
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:06 Uhr von chrismaster87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
also ich habs so verstanden das sie die Familie einer der beiden umbringen woll(t)en
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:28 Uhr von knuggels
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube, der Einzige der die News nicht verstanden hat, bist Du, Hirnfurz.
Kommentar ansehen
10.04.2014 13:23 Uhr von Cyphox2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lasst doch den hirnfurz in frieden! hier gehts um 2 völlig bekloppte 13-jährige mädels, nicht um hirnfurz.

13-jährige planen mord, wie krank is das denn bitte?

ab ins heim für schwer erziehbare kinder plus jugendknast.
Kommentar ansehen
11.04.2014 08:58 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, mich würde jetzt interessieren, ob die Mädchen die Familie einfach so umbringen wollten, etwa wegen einer psychischen Störung, oder ob es Gründe dafür gab.

Nur einmal wild herumgeraten. Wenn ein Mädchen jahrelang sexuell missbraucht wurde oder Opfer häuslicher Gewalt war, dann kann ich nachvollziehen, wenn auch nicht gutheißen, dass es seine Familie töten möchte.

Aber es wundert mich, dass es nicht schon eingewiesen wurde, wenn es jemandem in den Nacken sticht.
Kommentar ansehen
11.04.2014 12:41 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die zwei Mädels sind doch die besten Schülerinnen des täglichen TV-Programms und des "Klimas", welches die Medien verbreiten. Da wird einem ständig die eine Art Konfliktlösung aufgedrückt und die liegt in Vergeltung und Vernichtung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?