10.04.14 09:26 Uhr
 2.075
 

Frankreich: Zwei 13-Jährige hatten vor, eigene Familie umzubringen

In der französischen Stadt Narbonne ermittelt die Polizei wegen geplanter Morde gegen zwei 13 Jahre alten Mädchen. Diese sollen das Vorhaben auch schon teilweise gestanden haben.

Die beiden Teenager sollen gegenüber anderen Personen geäußert haben, dass sie die komplette Familie eines der Mädchen töten wollte. Dieses Vorhaben hatten die Mädchen auch schriftlich festgehalten.

Die beiden Mädchen stachen bereits im März einen Bruder eines der Mädchen in den Nacken. Dieser liegt seitdem in einer Klinik für Neurochirurgie. Die Mediziner hatten damals die Behörden informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankreich, Mädchen, Mord, Familie, Versuch, Überlegung
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2014 09:40 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:06 Uhr von Sarkast
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Dein Name Programm ist, wundert es mich, dass Du den Text schon nach dem dritten Lesen verstanden hast.
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:06 Uhr von Freezenjung
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz:

Dein Name scheint Programm zu sein...
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:06 Uhr von chrismaster87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
also ich habs so verstanden das sie die Familie einer der beiden umbringen woll(t)en
Kommentar ansehen
10.04.2014 10:28 Uhr von knuggels