09.04.14 20:51 Uhr
 1.563
 

Fußball/Borussia Dortmund: Bösartiger Spott aus Spanien für Henrikh Mkhitaryan

Am gestrigen Dienstagabend gewann Borussia Dortmund gegen Real Madrid (2:0) im Rückspiel des Viertelfinals der Champions League, flog aber dennoch aus der Königsklasse (ShortNews berichtete). Für Henrikh Mkhitaryan (25), der drei Chancen verpasste, gibt es nun aus Spanien bösartigen Spott.

"Micki verdiente sich Reals Vereins-Abzeichen in Gold und Brillianten, das Reals Helden bekommen. Er wird in Erinnerung bleiben als Reals bester Spieler", schreibt die "Marca". "Mickis entschied sich für die schwierigste Variante - er schoss den Ball an den Pfosten", so "El Mundo Deportivo".

Marco Reus und Trainer Jürgen Klopp, der um öffentliche Gnade für den armenischen Nationalspieler bat, nahmen Mkhitaryan in Schutz. Die Fehlschüsse des teuersten BVB-Transfers aller Zeiten und das damit verbundene Ausscheiden aus der Champions League kosten dem BVB mindestens zehn Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spanien, Dortmund, Borussia Dortmund, Spott, BVB Borussia Dortmund 09, Henrikh Mkhitaryan
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 21:14 Uhr von Prachtmops
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
nunja was soll man sagen?
wo die recht haben, haben sie LEIDER recht...

dennoch liegt das ergebnis sicher nicht nur an ihm, dortmund hat zweifellos super gespielt, aber das eben nicht über die gesamte zeit.
die erste halbzeit war ein traum und die zweite wurde dann zum... naja nicht alptraum, aber doch nahe dran.

schade für den BVB, der sich wirklich von einer super seite zeigte.
Kommentar ansehen
10.04.2014 12:36 Uhr von Kingstonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weil Real wie Grütze gespielt hat brauchen sie sich nun nicht über Mkhitaryan lustig machen.

Hoffentlich spielt Bayern gegen die.
Kommentar ansehen
10.04.2014 14:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, böse ist ja schon was anderes (z.B. "You dirty Schwein!")....
Die Aussagen sind sicher ironisch, wenn nicht sarkastisch, aber für böse fehlen noch die Treffer unter der Gürtellinie.

Die Spanier dürfen eben froh sein, dass er nicht getroffen hat, sonst wäre Madrid in Dortmund mächtig untergegangen.

Ich möchte mir nicht anmaßen zu entscheiden, wer nach den beiden Spielen berechtigt weitergekommen ist, aber wenn es so knapp war, würde ich einfach nur sehr froh sein, wenn meine Mannschaft das Glück hatte...aber es gibt ja auch sehr viele kritische Stimmen zur Leistung der Spanier.

Mit der Kritik muss sich Mkhitaryan nun mal abfinden, ging anderen auch nicht anders. Ich denke da nur mal an Robben. Da konnten sich die BVB-Fans ja auch nicht mit Häme zurückhalten. Einige Zeit lang zumindest, bis zum Finale... ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?