09.04.14 19:11 Uhr
 297
 

Österreich: OpenSSL-Probleme führten zu diversen Hackerangriffen

Am heutigen Mittwoch seien die erwarteten "Hearthbleed"-Schwachstellen bei verschiedenen Homepages bereits real geworden. So fanden Attacken bei der Wiener Börse statt, die umgehend durch ein Update und ausgetauschtem SSL-Zertifikat behoben wurden.

Doch bei den Webseiten der "Wiener Linien", der "Erste Bank" und "oeticket.com" registrierte man fremde Zugriffe. Ebenso meldete das Justizministerium in ihrem Webmail-System Probleme gleicher Art.

Diese Angriffe bestätigten die Internet-Aktivisten von AnnoAustria.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Österreich, Angriff, Hacker, Probleme, SSL
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn
Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?