09.04.14 16:28 Uhr
 1.689
 

Kunstkritiker wirft George W. Bush vor, seine Bilder von Google abgemalt zu haben

Kürzlich präsentierte Expräsident George W. Bush seine selbst gemalten Kunstwerke in Dallas (ShortNews berichtete).

Kunstkritiker Greg Allen wirft ihm nun vor, bei der Suche nach Vorlagen für seine Gemälde den einfachsten Weg gewählt zu haben.

Er glaubt, Bush hätte seine Motive einfach per Google gesucht und das erstbeste Ergebnis als Vorlage gewählt. Viele seiner Bilder würden auch den Wikipedia-Einträgen der Staatsoberhäupter ähneln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Google, Kunst, George W. Bush, Gemälde
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 16:38 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Bush kann selbständig Google benutzen?
Kommentar ansehen
09.04.2014 17:20 Uhr von Der_Korrigierer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Hitler hat auch gemalt.
Kommentar ansehen
09.04.2014 18:25 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
blubb,
nein, aber es ist schon bezeichnend, wie wenig Mühe sich der Künstler hier gegeben hat.
Einfach ein Foto 1:1 abzumalen ist ja nun wirklich etwas dürftig.
Die Fotos sehen aus wie ein Effekt aus meiner Videoschnittsoftware, oder wie eines der Gemälde, die man erhält, wenn man ein Foto nach Polen schickt und dafür ein computergeneriertes Ölgemälde zurückerhält.
Für einen Appel und ein Ei.
Kommentar ansehen
09.04.2014 20:22 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ZRRK,
da zählt auch nicht die Mühe, sondern die Idee und die Fähigkeit des Künstlers, sie über seine Persönlichkeit zu vermarkten...das ist der Schwachpunkt bei der "das kann ich auch"-Argumentation, die man in Bezug auf Pollock ja auch immer hört. Zucker in eine Ecke zu schütten oder eine Badewanne zu verfetten ist ja eigentlich auch keine große Leistung, aber wenn ein Beuys sowas inszeniert, hat es dann doch Gewicht. Aber eben nur einmal. Und nur bei Beuys.

Hier sehe ich jedenfalls KEINE eigene Idee und keinen Antrieb- der Mann ist Hobbymaler, und kein Künstler.
Kommentar ansehen
09.04.2014 21:08 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran jetzt so schlimm^^ kann nie und nimmer gegen das Copyright und sonstwas verstoßen^^

aber ich mag den Bush trozdem nicht
Kommentar ansehen
09.04.2014 21:23 Uhr von Djerun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja auch abmalen ist schwerer als man denkt :-D
Kommentar ansehen
10.04.2014 18:20 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mort
hast recht,er hätte aber hobbymaler bleiben sollen......

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?