09.04.14 16:08 Uhr
 219
 

Urteil: Flashmobs als Streikmittel erlaubt

Das Bundesverfassungsgericht hat der Gewerkschaft Verdi Recht gegeben, die einen Flashmob als Streikmittel einsetzte.

Damit hat der Handelsverband Berlin-Brandenburg verloren, der geklagt hatte, weil der Flashmob für ein totales Chaos an den Kassen sorgte.

Die Richter sahen keinen Grund, warum Flashmobs nicht mit dem Grundgesetz vereinbar seien.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Streik, Gewerkschaft, Bundesverfassungsgericht, Flashmob, Verdi
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 16:17 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jemand streiken will, gut, ist auch sein gutes Recht und moralisch vertretbar, aber dann andere bei der arbeit behindern ist asozial.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?