09.04.14 15:58 Uhr
 241
 

Tumor-DNA im Blut: Ein neuer Test spürt sie auf

Sterben Tumorzellen ab, so hinterlassen sie im Blut ihre DNA. Ein neuer Test kann diese beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom, der häufigsten Form des Lungenkrebses, bei jedem zweiten Patienten im Frühstadium aufspüren. Im Spätstadium beträgt die Trefferquote 100 Prozent. Das Verfahren ist kostengünstig.

Die Suche nach Tumoren war bisher sehr aufwendig und oftmals ungenau, da nur nach bestimmten Mutationen im Blut gesucht wurde. Das neue Verfahren wird CAPP-Seq (Cancer Personalized Profiling by deep Sequencing) genannt und erkennt viele bekannte Mutationen.

Der Test gibt sogar Auskunft über die Größe des Tumors und seine Entwicklung während der Behandlung. Die Ergebnisse sind teilweise genauer als bei einer Biopsie. Sobald man die Mutationsmuster anderer Tumoren kennt, könnte dieser Test auch bei anderen Krebsformen eingesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Test, Krebs, Blut, DNA, Zelle, Tumor, Mutation
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?