09.04.14 15:46 Uhr
 559
 

Tübingen: "Harry Potter"-Satanisten stehen wegen grausamem Mord vor Gericht

Das Landgericht Tübingen muss über einen besonders grausamen Mord urteilen, bei dem ein Taxifahrer mit 42 Beilhieben umgebracht wurde.

Angeklagt sind zwei Satanisten, die angaben eine Hexe aus dem Werk "Harry Potter" zu verehren.

Zur Tatzeit waren die Angeklagten 16 und 21 Jahre alt und sie waren wohl bereits in psychiatrischer Betreuung.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mord, Harry Potter, Tübingen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 17:15 Uhr von Exilant33
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje, jetzt landet Harry Potter auf´m Index wegen verherlichung von Gewalt!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?