09.04.14 15:33 Uhr
 123
 

Kokain erhöht das Risiko eines Schlaganfalls

Beim Konsum von Kokain ist das Risiko, einen Schlaganfall zu bekommen um das siebenfache erhöht. Besonders riskant seien die ersten 24 Stunden nach Konsum.

Damit ist Kokain bei jungen Menschen einer der größten Risikofaktoren für einen Schlaganfall. Darauf machte die "American Stroke Association” in den USA aufmerksam.

Der US-Forscher Yu-Ching Cheng hatte zusammen mit seinem Team 1.101 Schlaganfall Patienten im Alter zwischen 15 und 49 Jahren und eine vergleichbar große Gruppe mit ähnlichem Alter und Geschlecht miteinander verglichen. Daraufhin kam man zu diesem beängstigenden Ergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Risiko, Kokain, Schlaganfall
Quelle: www.curado.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN