09.04.14 15:29 Uhr
 155
 

Videospiel "Crackathon" macht sich über unbeliebten Bürgermeister lustig

Kürzlich sorgten fiktive Wahlplakate gegen Rob Ford, den unbeliebten Bürgermeister von Toronto (Kanada) für Aufsehen (ShortNews berichtete), nun wurde ihm sogar ein Videospiel gewidmet.

"Crackathon" lautet der Name des kurzweiligen Spiels, bei dem es darum geht, Marihuanablätter und alkoholische Getränke einzusammeln, außerdem sollte man die Konfrontation mit der Polizei vermeiden.

Entwickelt wurde das Spiel von zwei Studenten der Waterloo-Universität. Man verwendete echte Mitschnitte von Interviews und Pressekonferenzen, rund 16 Stunden benötigten die Beiden für ihr Werk. Sie wiesen darauf hin, dass man das Spiel nicht allzu ernst nehmen sollte.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bürgermeister, Videospiel, Toronto, Rob Ford
Quelle: www.cbc.ca
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?