09.04.14 14:35 Uhr
 393
 

Scientology: Unerkannte Sekten-Propaganda auch im Apothekenregal

Inkognito schleicht sich die Scientology-Sekte mit ihren vielen Unterorganisationen in Geschäfte (ShortNews berichtete). Nun tauchte ein Foto von einer Scientology-Webseite auf, auf dem Werbematerial in einer Apotheke platziert wurde.

Vor allem sollen die Broschüren "Fakten über Drogen" an Geschäfte mit krimineller Nachbarschaft verteilt werden, suggeriert das Bild. Jedoch gibt es auf diesen Materialien keinen Hinweis, dass es sich um die Scientology-Sekte handelt. Auch der Standort der Apotheke bleibt unklar.

Die Leitstelle für Sektenfragen betont, dass Scientology mit sozialen Notlagen auf Mitgliederfang geht, um die die Verletzlichkeit der Menschen auszunutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Werbung, Scientology, Apotheke, Propaganda
Quelle: www.deutsche-apotheker-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 14:57 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"...an Geschäfte mit krimineller Nachbarschaft verteilt werden..."

kriminelle Nachbarschaft: ist da Narconon in der Nähe? in deren Umgebung soll es bekanntermassen zu Sicherheitsproblemen kommen...

oder ist da etwa ein Scientology Vereinshaus nebenan? das ist doch diese Sekte, deren Mitglieder in Belgien wegen Betrug und Erpressung angeklagt sind...



(Ironie off)
Kommentar ansehen
09.04.2014 19:27 Uhr von platissimo
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ganz furchtbar...hoffentlich ermittelt die Staatsanwaltschaft bereits. Gibt es schon die ersten Verhaftungen, Verurteilungen?
Antidrogenbroschüren in Apotheken, die von Scientology gesponsert werden...angeblich.
Aber allein der Verdacht muss sofort die Politiker auf die Barrikaden rufen.
Danke, Danke, Danke, lieber Informant, dass du uns vor schlimmerem Schaden bewahhrt hast. Ich werde gleich die Apotheken in Saarbruecken besuchen und sie alle warnen..oder dort vielleicht auch ein paar Büchlein abgeben, denn wenn diese Sekenstelle davor warnt, muss wohl was dran sein.
Kommentar ansehen
10.04.2014 01:37 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@platissimo

wenn man es schon nötig hat, sich so zu verstecken, dass man heimlich Sektenvideos bei Netto auslegt oder letztlich heimlich bei Apotheken, denn Scientology stand wohl auf den Broschüren nicht drauf

dann sollte davor gewarnt werden

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?