09.04.14 14:25 Uhr
 289
 

Oslo: Identitätsloser Mann aufgetaucht

John Smith, so nennt er sich, ist ein von Amnesie betroffener Mann, dessen Identität nun von der Polizei untersucht wird. Er spricht fünf Sprachen und wurde in einer Schneewehe gefunden. Sicher ist bislang nur, dass dieser Name nicht stimmt. Er selbst weiß auch nicht, wie er heißt.

Dokumente hatte er keine bei sich. Möglicherweise wurde er Opfer eines Verbrechens, was nun Gegenstand der Ermittlungen ist. Sicher sei nur, dass er Europäer ist, denn er versteht Englisch, Russisch, Slowakisch, Polnisch und Tschechisch.

Eine Involvierung von Interpol brachte auch kein Ergebnis. Der Mann ist Mitte 20, 1.87 Meter groß, ist blond und hat blaue Augen. Um seine Identität zu klären, hat der Mann eingewilligt, sein Foto öffentlich zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Oslo, Identität, Interpol
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 14:29 Uhr von knuggels
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ein abgewiesener Flüchtling, der nicht zurück will?
Kommentar ansehen
09.04.2014 14:31 Uhr von Berundo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Breivik?
Kommentar ansehen
09.04.2014 15:05 Uhr von MarkiMork
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jason Bourne?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?