09.04.14 13:00 Uhr
 547
 

Fußball: Zukünftiger Bayern-Präsident Hopfner sieht in Watzke einen Lügner

Vor einigen Wochen hat BVB Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nochmals in einem Interview behauptet, dass der FC Bayern dem BVB niemals einen Kredit von zwei Millionen Euro ohne Zinsen gegeben hätte (ShortNews berichtete).

Dieser Darstellung hat nun der zukünftige Bayern-Präsident und bisherige Finanz-Vorstand widersprochen und es als die "absolute Unwahrheit" bezeichnet. So habe man dem BVB einen zinsfreien Kredit über zwei Millionen Euro gewährt, weil dieser angekündigt hatte das Geld nach einem Monat zurückzuzahlen.

Als jedoch nach zwei Monaten erst 1,5 Millionen Euro zurückgezahlt worden waren, ging der damalige BVB-Geschäftsführer Meier auf die Bayern zu und bat darum, den Restbetrag bis zum Saisonende zu kreditieren. Als Vorschlag machte er dabei einen Zinssatz von fünf Prozent, der durch die Bayern akzeptiert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derNameIstProgramm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Präsident, Lügner
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 13:24 Uhr von Marco73230
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
aha.. toll.. und jetzt!? Der Watzke ist langsam genau so langweilig wie es die Bauern schon lange sind.
Kommentar ansehen
09.04.2014 13:48 Uhr von TieAss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt´s ja wohl Beweise für, oder? Immer raus damit, oder vor einem Notar beurkunden...
Kommentar ansehen
09.04.2014 14:51 Uhr von sub__zero
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ TieAss

Ich glaube, es war ein gewisser Herr Schwatzke, der den ersten Stein geworfen hat.
Wo ist denn sein Beleg, dass es so war, wie er es erzählt hat?
Den Bayern reichen 1-2 Kontoauszüge für ihre Version, obwohl, mehr braucht der Dortmunder Schreihals ja auch nicht.

Der Watzke ist einfach nur...naja, jeder macht sich so lächerlich wie er kann.
Kommentar ansehen
09.04.2014 16:57 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"...naja, jeder macht sich so lächerlich wie er kann."

Was die Bayern und ihre Führungsriege ja bekanntlich schon lange kennen. Eventuell sollten sie Herrn Watzke einfach noch ein paar Tipps geben, wie man es schafft über Jahre hinweg unsympathisch, arrogant und am Ende sogar als Lügner dazustehen, bei dem was mitunter Herr Hoeneß seinerzeit alles vom Stapel gelassen hat.

Offenbar scheint aber auch Herr Hopfner Null Interesse an einer Deeskalation zu haben, sondern sich maximal zu profilieren. Sonst würde er es wohl privat und hinter den Gardinen klären. Aber das bayerische Ego muss ja poliert werden. Nachdem es sportlich ja nun nicht mehr ganz so rund läuft, wie es der Erfolgsfan gewohnt ist, bleibt am Ende wenigstens das.
Kommentar ansehen
09.04.2014 17:40 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

"Nachdem es sportlich ja nun nicht mehr ganz so rund läuft, wie es der Erfolgsfan gewohnt ist, bleibt am Ende wenigstens das."

Nicht mehr ganz so rund?! Hab ich was verpasst?

Hopfner muss sich nicht profilieren, er kann aber doch Lügen nicht einfach so im Raum stehen lassen?! Naja du könntest, du hast aber auch nix zu kamellen, deshalb interessiert es niemanden... O_o nun doch hier bei sn schon :-)
Kommentar ansehen
09.04.2014 19:06 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Hopfner muss sich nicht profilieren, er kann aber doch Lügen nicht einfach so im Raum stehen lassen?!"

Doch kann er. Wenn man Größe hat, und die scheint man in Bayern ja für sich zu beanspruchen, dann steht man über den Dingen und lässt es einfach auch mal ruhen. Was soll denn bitte seine Aussage nun bringen? Außerhalb von Bayern glaubt man den Leuten vom FCB sowieso nichts, vor allem nachdem sich der ehemalige Chef als derartiger Lügner und Verbrecher entpuppt hat, und der Rest der Führungsriege bekanntlich auch nicht besser dasteht.

Also wird das einzige sein, was nun passiert, dass die Medien sich drüber freuen und daraus eine weitere Schlammschlacht wird. Ich bezweifle, dass weder Watzke noch Hopfner wirklich interessieren, was irgendwo in und über die Medien publiziert wird.

Deine persönlichen Agitationen sind mir indes egal. Wenn du das nötig hast, und du berechtigte Angriffe auf jemanden vom oder den auf den FCB auf die projizierst, und das deine Form der Argumentation ist, dann soll mir das recht sein. Hast du ja nun schon öfter bewiesen, dass es bei dir maximal in Beleidigungen mündet. Wenn es dir danach besser geht, dann kann ich damit leben. Ganz ehrlich.
Kommentar ansehen
09.04.2014 19:34 Uhr von keckboxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einer muss jetzt einfach den Anfang machen und die Fresse halten. Ich würde mich freuen, wenn es Watzke ist.

Auch wenn selbst dann hier im Forum bestimmte Personen immer weiter auf diesem Thema rumreiten werden.

Und warum? Weil die Bundesliga bzgl. Dortmund und Bayern langweilig ist, also sucht man Ausweichthemen.
Kommentar ansehen
09.04.2014 19:55 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

Och nein, das kleine Bildungsminister ist wohl ein wenig dünnhäutig was, fühlt sich schon beleidigt...

Größe beweist man nicht dadurch, dass man andere lügen lässt! Man hat ja hier gesehen, wie die Menschen auf solche Lügen reagieren... Und außerhalb von Shortnews habe ich es ähnlich erlebt, wie die Leute damit umgegangen sind, was der Fatzke gesagt hat.

Was "man" außerhalb von Bayern den Leuten vom FCB glaubt oder nicht, das bestimmst sicher nicht du. Es ist aber schön zu sehen, wie du versuchst hier eine Strafsache, die bereits in einem Urteil geendet ist, mit einer solchen Sache zu verbinden und den Verein zu verunglimpfen. Du musst es ein sehr sehr armer Mensch sein, der soeinen Hass auf den FCB entwickelt, alles natürlich hinter dem Deckmantel, dass die Bayern ja alle alle so pöse sind...
Kommentar ansehen
09.04.2014 23:27 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
"dann steht man über den Dingen und lässt es einfach auch mal ruhen"

Wenn sich jemand anderes immer wieder hinstellt und eine Lüge erzählt, die noch dazu einen deiner Freunde angreift, dann darf man also als jemand der Größe zeigen möchte nichts dagegen tun? Interessante Einstellung.

"Ich bezweifle, dass weder Watzke noch Hopfner wirklich interessieren, was irgendwo in und über die Medien publiziert wird"

Dafür sind beide, aber insbesondere Watzke sehr viel in den Medien unterwegs.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?