09.04.14 10:15 Uhr
 527
 

New York: Unschuldiger saß wegen Polizeikorruption 25 Jahre im Gefängnis

Der Afroamerikaner Jonathan Fleming (51) wurde Dienstag in New York aus der Haft entlassen, nachdem seine Mordverurteilung aus dem Jahr 1990 aufgehoben wurde.

Fleming wurde nach dem Tod seines Freundes verhaftet, obwohl er während der Tatzeit in der "Disney World" (Florida) Urlaub machte. Die Kripo hielt beim Prozess aber eine Hotelrechnung zurück. Ein Zeugin log, der Mann wurde verurteilt.

Obwohl die Kronzeugin bald ihre Aussage zurückzog, verlor er alle Berufungsverfahren. Erst im Vorjahr gelang die Wiederaufnahme des Falles.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Gefängnis, New York
Quelle: www.amerikareport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2014 10:23 Uhr von Holzmichel
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum läuft eigentlich dieser ehemaliger Polizist, der inzwischen im Ruhestand ist, eigentlich noch frei da draußen herum?
Er soll das nicht nur in diesem Fall, sondern mindestens noch in 50 anderen Mordfällen ähnlich gemacht haben. Dabei hat er zudem in drei Fällen stets die gleiche Augenzeugin präsentiert. Sehr komisch, dass hier weder die Vorgesetzten noch später die Richter nicht einmal stutzig waren, dass eine einzige Frau in drei verschiedenen Fällen immer die Augenzeugin eines Mordes gewesen sein sollte?
Wie viele Morde habt ihr denn schon als live in der Realität beobachtet?
Kommentar ansehen
12.04.2014 20:34 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso man so abgewichst sein kann, einen Unschuldigen so dermaßen zu verheizen, werde ich nie begreifen!
Wie kann jemand mit so einer Schuld leben und noch so tun, als wäre alles in Ordnung?
Da geht doch irgendwann der Riss durchs Hirn, wenn der nicht vorher schon da war!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?