08.04.14 20:00 Uhr
 865
 

Ehefrau reicht nach 43 Jahren die Scheidung ein, weil der Gatte ihr Schaf tötete

Ein 68-jähriger Mann hatte 2013 in Südfrankreich während eines Streits den Schafbock seiner 70 Jahre alten Ehegattin, den diese als Haustier hielt, getötet.

Nach Angaben der "Daily Mail" sorgte dieser Vorfall dafür, dass es einen nicht mehr zu behebenden Ehekrach gab.

Die Österreicherin hat nun in London nach 43 Ehejahren die Scheidung eingereicht. Ihr 68-jähriger Mann hat in Österreich die Scheidung eingereicht, um finanziell besser dazustehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ehefrau, Scheidung, Schaf
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 20:04 Uhr von Mecando
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Ösi tötet in Frankreich einen Schafbock, worauf seine Frau in England die Scheidung einreicht und er seinerseits mit einer Scheidung in Österreich kontert...

alter...
Kommentar ansehen
08.04.2014 20:06 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
headshots
Kommentar ansehen
08.04.2014 21:40 Uhr von cvzone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei so einem Typen muss man sich ja fragen, ob man selber der nächste Tote beim Streit ist, richtig so...
Kommentar ansehen
08.04.2014 22:00 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollte er nur mal ein anständiges Stück Fleisch auf dem Teller.
Kommentar ansehen
09.04.2014 09:45 Uhr von knuggels
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht also nicht um den Schafbock sondern, wie immer, um Geld.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?