08.04.14 18:16 Uhr
 465
 

USA: Frau findet 11.000 Dollar auf der Straße und gibt das Geld zurück

Eine Grundschullehrerin aus South Carolina (USA) war mit ihrem Sohn unterwegs als mitten auf der Straße eine Tasche vor ihrem Wagen landete.

Die Frau konnte kaum glauben welchen Inhalt diese hatte, es waren 11.000 US-Dollar in 100 Dollar-Banknoten.

Sie fand auch noch einen Bankbeleg in der Tasche, der auf den rechtmäßigen Besitzer hinwies. Die 48-Jährige entschied, das Geld nicht selbst zu behalten und gab es an der örtlichen Polizeiwache ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Geld, Straße
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 18:28 Uhr von blade31
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
und der Spruch "guten Menschen passieren gute Dinge" ist auch fürn Arsch leider....
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:01 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:14 Uhr von langweiler48
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mich wuerde mein eld finden
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:14 Uhr von langweiler48
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mich würde mein Gewissen plagen, wenn ich so viel Geld finden würde, dann auch noch offensichtlich einen Nachweis auf den vermutlichen Besitzer wüsste, und behalten würde.

Ich kann zwar Leute verstehen, die das Geld behalten würden, da sie selbst nicht so viel haben oder gar von Hartz IV leben müssen.
Kommentar ansehen
08.04.2014 20:37 Uhr von Petabyte-SSD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde erst mal nach diesem Typen googeln, und beten, dass sich dieser als richtig asoziales Arschloch entpuppt :)
Gewissen beruhigt, um 10.000 dieser Dollarpunkte reicher.
Kommentar ansehen
09.04.2014 00:25 Uhr von Hanna_1985
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Weiss ja nicht, wie das bei Euch ist, aber 11.000 Eus würd ich mir an das Handgelenk ketten... ich wüsste kein Szenario, wie mir das irgendwie abhanden oder runterfallen oder vergessen oder verloren gehen könnte...
Würde also denken, dem Besitzer sind 11.000 soviel Wert wie mir 5 Euro, die auch mal lose in der Hosentasche landen....
Kommentar ansehen
09.04.2014 09:30 Uhr von knuggels
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte es beim Besitzer abgegeben und nicht bei der Polizei. Womöglich haben die es nun behalten.
Kommentar ansehen
09.04.2014 09:51 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwierige moralische Entscheidung, denn jedem ist klar es wäre unrecht das Geld zu behalten.

Es ist also eine eigene Gewissensfrage, ob man Geld so hoch einschätzt jemand anderen den man nicht kennt um sein Eigentum zu bringen.

Sie hat eine gute Entscheidung getroffen und gezeigt das ihr der Respekt vor anderen mehr Wert ist als Geld. Ich wünschte es würde mehr solche Menschen geben.
Kommentar ansehen
09.04.2014 16:09 Uhr von DonKorax65
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine ehr ehrliche Frau muss man sagen, ich weiß nicht ob ich es zurückgegeben hätte;) Naja ich hoffe ie bekam wenigstens nen Finderlohn! Wäre nur Fair!
Kommentar ansehen
09.04.2014 22:19 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Agonist... Mit dem er dann bar im Krankenhaus bezahlt hat? Damit ihm nicht die Payback-Punkte gutgeschrieben werden oder wieso?...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?