08.04.14 17:54 Uhr
 245
 

UK: Streit zwischen junger Frau und Schule um ein angeblich aggressives Schwein

Zwischen einer 21-Jährigen aus Pevensey (England) und einer Grundschule in Eastbourne tobt ein Streit über die Besitzrechte an einem Schwein.

Die junge Frau hatte ihr Schwein "Marmite" der Schule anvertraut, da sie meinte, das Tier fühle sich einsam und wäre in der Schule gut aufgehoben, da diese über einen Schweinestall verfügte. Sie besuchte das Tier auch regelmäßig dort, bis dieses plötzlich verschwunden war.

Die Schulleitung behauptet, "Marmite" wäre aggressiv geworden und hätte versucht, ein Kind zu beißen, man hätte das Tier zum Schlachter gebracht. Die junge Frau behauptet allerdings, das Schwein wäre sehr anhänglich gewesen und hätte sogar auf seinen Namen gehört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Streit, Schule, Schwein
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 18:42 Uhr von blade31
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schule war bestimmt ein Schweinestall die Frau vertraut denen ein Tier an und die bringen es gleich ohne bescheid zu sagen zum Schlachter? Sauerei!
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:53 Uhr von silent_warior
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, das ist schon möglich dass Tiere (Schweine, Katzen, Menschen, Hunde, Hühner ... ) aggressiv werden können.

Ich habe mal ein Kind gesehen welches einem Alpaka gesehen welches von einem Jungen verarscht wurde, als es diese Verarschung nicht mehr mitmachen wollte drehte es sich um und wollte gehen, daraufhin hat der Junge das Tier mit den Futter beworfen.

In dem Fall wurde das Tier nicht aggressiv, aber andere Tiere (besonders wenn es Männchen sind) lassen eben nicht alles mit sich machen.

Tiere verhalten sich logischer als die meisten Menschen, auf jede Aktion folgt eine bestimmte Reaktion.

Wenn dort ein Kind von dem Schwein angegriffen wurde kann es nur daran liegen dass dieses Kind nicht im Umgang mit anderen, vermeintlich schwächeren Kreaturen geschult war ... solche Kinder nennt man allgemein auch Psychopathen.

Anstatt solche einen Psychopathen vorzeitig zu erkennen und ihm vielleicht durch einen Psychiater behandeln zu lassen wird lieber das Tier umgebracht ... schon klar.

War die Schule der Besitzer oder der Eigentümer des Tieres?

... das ist ein großer Unterschied ob ich Dinge nur nutze oder ob sie mir auch gehören, das begreifen viele nicht, besonders wenn sie so unterbelichtet sind wie ein Großteil der Amerikaner.
Kommentar ansehen
09.04.2014 10:08 Uhr von sevenofnine1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
UK ist United Kingdom. Die USA gehören da seit dem Unabhängigkeitskrieg nicht mehr dazu.
Kommentar ansehen
10.04.2014 22:38 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Menschen sind wie Zecken, ständig nur Essen im Kopf. Die Reinheit oder Unreinheit bezieht sich nur auf ein Totes Tier.
Es gab da einen Fall, da brachte ein Kind ein eigenes Spielzeug in eine Krippe, ein blaues Pferd aus Plastik, passend zu den anderen gelben. Als es dann nach hause ging, hatte es das Pferd dort vergessen. Am nächsten Tag wurde es bestraft und des Diebstahls beschuldigt, als das Kind ihr Spielzeug wieder nach hause mitnahmen wollte.

Mit einer passenden Erfahrung lernt man so etwas mit einzuberechnen.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?