08.04.14 17:32 Uhr
 1.513
 

Weimar: Agentur sucht sehr dünne Männer als Komparsen für "Nackt unter Wölfen"

Für eine Neuverfilmung des Romans "Nackt unter Wölfen" von Bruno Apitz sucht die thüringische Agentur Filmgesichter rund 300 Männer als Komparsen. Da es sich um einen KZ-Film handelt, sollten die Bewerber aber eine schlanke bis sehr schlanke Figur haben.

Die Komparsen dürften zudem keine gefärbten Haare sowie sichtbare Tattoos oder Piercings haben, da der Film in den 1940er Jahren spielt. "Natürlich sind auch solariumgebräunte Menschen tabu", so Agenturinhaberin Johanna Ragwitz.

Gefragt sind allerdings dünne Männer mit Arm- oder Beinamputationen. Gedreht wird am Originalschauplatz, dem ehemaligen KZ Buchenwald bei Weimar und außerdem in Tschechien und Berlin/Brandenburg.


WebReporter: Photronics
Rubrik:   Entertainment / Kino
Schlagworte: Film, KZ, Agentur, Weimar, Nackt unter Wölfen
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 17:38 Uhr von Sijamboi
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:43 Uhr von Photronics
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Sijamboi:

Ich denke, man darf keine Werbung machen...???

"okay, jetzt lese ich die news und will mich bei der agentur melden"

Sorry, Sijamboi, aber die Agentur sucht MÄNNER und du bist nunmal eine Frau - und ich glaube auch nicht superschlank ;)



[ nachträglich editiert von Photronics ]
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:45 Uhr von Sijamboi
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Photronics
Hat mit Werbung gar nix zu tun. Steht sogar in den Richtlinien, dass man immer den Hersteller/Anbieter nennen sollte. Bevorzugt sogar in der Überschrift.

Wenn dem so wäre, wie Du sagst, hättest nichtmal über den Film schreiben dürfen, da das auch Werbung wäre.

[ nachträglich editiert von Sijamboi ]
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:50 Uhr von muhkuh27
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Ich frag mich wer an einem Morgen aufgetanden ist und sich gedacht hat: "och wir brauchen noch einen film über die Hitler Zeit, wir haben so wenige"
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:52 Uhr von schattentaucher
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Ein Film, den die Welt nicht braucht.
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:58 Uhr von slimer72
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Bleibt nur zu wünschen, dass dieses mal die wahre Geschichte verfilmt wird.Die Verfilmung der DEFA aus den 60 ern ist von vorne bis hinten erstunken und erlogen.
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:59 Uhr von Photronics
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@schattentaucher:

Naja, der Film hat sicher ein anderes Niveau als "How I Met Your Mother" oder so, aber er könnte durchaus deinen Horizont erweitern...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:02 Uhr von derstraubinger
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Fällt der Filmindustrie nichts mehr Neues ein? Ist das Thema nicht schon in allen Facetten über den Bildschirm geflimmert?
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:02 Uhr von stoske
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die Vorlage "Nackt unter Wölfen" ist ein DDR-Klassiker von Bruno Apitz und von 1958. Er wurde 1963 schon mal von der DEFA verfilmt. Ein wirklich gutes Buch, welches eine wichtige Generation als Klassiker erachtet, ist durchaus auch eine Verfilmung wert. Auch wenn es Einige nicht interessiert.

[ nachträglich editiert von stoske ]
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:04 Uhr von newsleser54
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
In vergessenheit geraten sollte das nicht, nein, aber 1. Nicht immer uns vorhalten und 2. nicht immer neuverfilmungen. Es gibt schließlich Originalaufnahmen (Hatten wir im Unterricht, Dokus zeigten auch Originale) sowie gibt es ja Filme darüber. Muss es ständig was neues geben??
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:06 Uhr von bigpapa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwer zu drehen.

Wenn sie zu hart und realistisch auftragen, kommt das Teil auf den Index.

Sind sie zu lasch, und machen ein auf Schmuse-KZ gilt es als Verharmlosung und keiner sieht es sich an.

Ich möchte so was als Regisseur nicht drehen wollen. Nicht in der aktuellen Situation in DE.

Davon abgesehen, finde ich sein "Schindlers Liste" das Thema oft genug durchgekaut.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:13 Uhr von Gringo75
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
wieder eine möglichkeit die bei der NSU beschlagnahmten nazisymbole einem "sinnvollen" zweck zuzuführen.
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:43 Uhr von ZRRK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum gibt es zum 100ten Jahrestag des Beginn des ersten weltkriegs keinen einzigen Film zu diesem Thema? Muss doch irgendeinen Grund haben...
Kommentar ansehen
08.04.2014 21:00 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Nackt unter Wölfen", ist also eine Schilderung unseres alltäglichen Lebens?
Kommentar ansehen
08.04.2014 21:25 Uhr von Seppus22
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mal wieder ein KZ Film *gähn*... wenn man irgendwelche Filmpreise abräumen will, eignet sich das Thema super....
Kommentar ansehen
08.04.2014 22:22 Uhr von Kritikglobalisierer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre mal wieder eine gute Rolle für Sachsen-Paule.
Kommentar ansehen
08.04.2014 22:30 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Buch im Orginal zu verfilmen wird schwer werden. Wegen der FSK müsste es dann ab 18 freigegeben werden.
An alle die das Buch nicht kennen aber wegen den vielen Filmen über den 2. WK jammern..... es ist kein typischer NS-Film. Wenn das Drehbuch stimmt,werde ich ihn mir auch im Kino ansehen.
Kommentar ansehen
08.04.2014 22:57 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Wieder ein KZ-Film..." Wenn der nur annähernd so gut wird, wie das Buch, guck ich mir sowas 100x lieber an, als die 1000. Fortsetzung von Fast&Furious, Fluch der Karibik oder sonst einen Hollywoodgelddruckdreck...
Kommentar ansehen
08.04.2014 23:00 Uhr von d1pe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bis zu den "Arm- oder Beinamputationen" war ich noch halbwegs im Rennen.
Kommentar ansehen
09.04.2014 10:28 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Original ist unerreicht. Das kann man nicht übertreffen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht