08.04.14 17:32 Uhr
 1.576
 

Weimar: Agentur sucht sehr dünne Männer als Komparsen für "Nackt unter Wölfen"

Für eine Neuverfilmung des Romans "Nackt unter Wölfen" von Bruno Apitz sucht die thüringische Agentur Filmgesichter rund 300 Männer als Komparsen. Da es sich um einen KZ-Film handelt, sollten die Bewerber aber eine schlanke bis sehr schlanke Figur haben.

Die Komparsen dürften zudem keine gefärbten Haare sowie sichtbare Tattoos oder Piercings haben, da der Film in den 1940er Jahren spielt. "Natürlich sind auch solariumgebräunte Menschen tabu", so Agenturinhaberin Johanna Ragwitz.

Gefragt sind allerdings dünne Männer mit Arm- oder Beinamputationen. Gedreht wird am Originalschauplatz, dem ehemaligen KZ Buchenwald bei Weimar und außerdem in Tschechien und Berlin/Brandenburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Photronics
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, KZ, Agentur, Weimar, Nackt unter Wölfen
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 17:43 Uhr von Photronics
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Sijamboi:

Ich denke, man darf keine Werbung machen...???

"okay, jetzt lese ich die news und will mich bei der agentur melden"

Sorry, Sijamboi, aber die Agentur sucht MÄNNER und du bist nunmal eine Frau - und ich glaube auch nicht superschlank ;)



[ nachträglich editiert von Photronics ]
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:50 Uhr von muhkuh27
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Ich frag mich wer an einem Morgen aufgetanden ist und sich gedacht hat: "och wir brauchen noch einen film über die Hitler Zeit, wir haben so wenige"
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:59 Uhr von Photronics
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@schattentaucher:

Naja, der Film hat sicher ein anderes Niveau als "How I Met Your Mother" oder so, aber er könnte durchaus deinen Horizont erweitern...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:02 Uhr von derstraubinger
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Fällt der Filmindustrie nichts mehr Neues ein? Ist das Thema nicht schon in allen Facetten über den Bildschirm geflimmert?
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:02 Uhr von stoske
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die Vorlage "Nackt unter Wölfen" ist ein DDR-Klassiker von Bruno Apitz und von 1958. Er wurde 1963 schon mal von der DEFA verfilmt. Ein wirklich gutes Buch, welches eine wichtige Generation als Klassiker erachtet, ist durchaus auch eine Verfilmung wert. Auch wenn es Einige nicht interessiert.

[ nachträglich editiert von stoske ]
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:06 Uhr von bigpapa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwer zu drehen.

Wenn sie zu hart und realistisch auftragen, kommt das Teil auf den Index.

Sind sie zu lasch, und machen ein auf Schmuse-KZ gilt es als Verharmlosung und keiner sieht es sich an.

Ich möchte so was als Regisseur nicht drehen wollen. Nicht in der aktuellen Situation in DE.

Davon abgesehen, finde ich sein "Schindlers Liste" das Thema oft genug durchgekaut.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
08.04.2014 18:13 Uhr von Gringo75
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN