08.04.14 17:06 Uhr
 262
 

Sömmerda: Junger Radfahrer mit 2,16 Promille gestoppt

Weil er in Schlangenlinien auf der Kölledaer Straße in Sömmerda (Thüringen) unterwegs war, fiel ein 21-jähriger Radfahrer in der vergangenen Nacht gegen 02:15 Uhr einer Polizeistreife auf.

Als die Beamten den jungen Mann kontrollieren wollten, verhielt er sich sehr unkooperativ und aggressiv. Er lehnte zunächst auch eine Blutentnahme in einem Krankenhaus ab.

Gegen ihn wird daher nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Promille, Radfahrer, Polizeikontrolle, Alkoholeinfluss
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Drogenkriminalität auf deutschen Schulhöfen drastisch angestiegen
Italien: Helfer bergen drei Hundewelpen aus von Lawine verschüttetem Hotel
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab