08.04.14 16:36 Uhr
 258
 

"Waisenkinder Libanon e.V.": Verein sammelte offenbar Geld für die Hisbollah

Der Verein Waisenkinderprojekt Libanon e.V. hat eigentlich Geld für Waisenkinder gesammelt. Offensichtlich hat die Organisation aber Gelder für die Hisbollah eingenommen. Die Polizei hat nun eine bundesweite Razzia gegen den Verein durchgeführt und Hisbollah-Symbole sowie Bargeld gefunden.

"Der Name des Vereins verschleiert den eigentlichen Zweck", so Emely Haber, Innensekretärin in Berlin. Die Organisation habe innerhalb der letzten Jahre einige Millionen Euro gesammelt, und diese der Schahid-Stiftung im Libanon zukommen lassen. Diese Stiftung gehört zur Hisbollah.

Die Schahid-Stiftung finanziert die Familienmitglieder von Selbstmordattentätern und erleichtert so das Anwerben von Terroristen. Die Ermittler stellten zudem Akten und Computer sicher. Innenminister Thomas de Maizière verbot den Verein mit sofortiger Wirkung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Verein, Libanon, Hisbollah
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 16:47 Uhr von LhJ
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Wie gut das die Hisbollah eigentlich sogar die Terroristen bekämpfen, die in Syrien gegen Assad kämpfen.
Das tun Sie, damit diese Bedrohung ausgerottet wird.
Die Zeiten in denen die Hisbollah Selbstmordattentäter ausgebildet hat sind längst vergangen, inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Sogar mit bekennenden Christen arbeiten die zusammen.
Ich rieche Bullshit und gefärbte Presse.
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:32 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind noch mehr mit falschen Namen zu gange. Das ganze System der Spendensammler gehört verboten.
Kommentar ansehen
08.04.2014 17:34 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man Geldspenden möchte für Kinder oder anderen Menschen sollte man immer drauf achten das die Katholische Kirche dahinter steht ...

Caritas ist eine Organisation die man gerne spenden kann sonst kenne ich eigentlich keine andere nicht mal,World yvision sollte man trauen da diese auch Moslems Sachen zu kommen lassen die die Sachen dann zweckentfremden und Anschläge Planen ist schon oft genug vorgekommen darum erwähne ich es .
Kommentar ansehen
08.04.2014 20:50 Uhr von Gizmo1982
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FrankCastello: Ich persönlich würde auch der Caritas kein Geld spenden, keinem Verein überhaupt, weil der größte Teil des Geldes geht schonmal für irgendwelche anderen sachen wie werbung,Verwaltung usw. drauf. Und nicht zu vergessen der chef muss natürlich auch standesgemäß bezahlt werden. Wenn spenden, dann nur Sachen oder sowas. Na obwohl man sich da ja auch nie ganz sicher sein kann ob das auch Bedürftigen zugute kommt und nicht in einem Container nach Nigeria landet und dort an Händler verkauft wird, die es dann wiederrum weiterverkaufen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?