08.04.14 14:35 Uhr
 158
 

Studie: Kaffee könnte gegen Alzheimer helfen

Ein Forscherteam der Universitäten Bonn und Lille aus Frankreich hat in einer Studie nachgewiesen, dass Kaffee vielleicht ein Mittel gegen Alzheimer sein könnte.

Der Wirkstoff Koffein sei ein Hemmstoff gegen Ablagerungen des sogenannten Tau-Proteins im Gehirn.

Bei Mäusen konnten in dem Experiment bereits positive Erfolge bestätigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Kaffee, Alzheimer
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 21:26 Uhr von Stelyos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal nen Kaffee holen!
Kommentar ansehen
10.04.2014 18:40 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne 2 leute die sehr sehr viel kaffe grunken haben und beide alzheimer haben . eine sogar schon mit 60 !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?