08.04.14 13:27 Uhr
 385
 

"Megaupload"-Gründer Kim Dotcom von sechs großen Hollywood-Studios verklagt

Vor zwei Jahren wurde der Online-Dienst "Megaupload" von Ermittlern geschlossen und nun erreicht den ehemaligen Betreiber Kim Dotcom eine Klage.

Sechs wichtige Hollywoodstudios haben den Unternehmer wegen massiven Urheberrechtsverletzungen verklagt, der diese jedoch als "Quatsch" und "dumm" bezeichnete.

Zu den Klägern gehören Twentieth Century Fox, Disney, Paramount, Universal, Columbia und Warner Bros.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hollywood, Gründer, Megaupload, Kim Dotcom, Dotcom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 14:02 Uhr von Boron2011
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, weil Filehoster die Filme ja wie alle wissen selbst rippen oder mit Cam aufnehmen und anschliessend hochladen, somit die Urheberrechtsverletzung selbst begangen haben.

/Ironie OFF

Ihm wird niemand etwas anhängen können, solange er der Löschpflicht bei Meldung der Urheberrechtsverletzung nachgekommen ist.

Was der grösste Teil der Welt (damit meine ich Strafverfolgungsbehörden, Filmstudios etc.) nicht weiss ist, dass die ganzen frei zugängigen Seiten wie Warez, Filehoster etc., ich nenne sie hier mal "Public Seiten", nicht diejenigen sind, die die Urheberrechtsverletzung begangen haben.

Die Release-Scene selbst agiert im Hintergrund auf verschlüsselten Gigabit Lines, kommuniziert ausschliesslich verschlüsselt im IRC und hat mit den Public Seiten im HTTP rein gar nichts zu tun. Jeden Tag gehen dort auf hunderttausenden "Sites" weltweit Petabyteweise Releases herum und nur was bei undichten Stellen heraussickert, wird public und landet dann im HTTP zum herunterladen.

Mehr werde ich zu diesem Thema nicht äussern.

Immer wieder erheiternd, wie hier im Dunkeln getappt wird.
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:52 Uhr von NilsGH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Boron2011;

Uiuiui! Extrem viel Halbwissen in die Welt getragen.

Sicher haben die Groups ein Interesse am Release: Fame.

Es ist ein Wettbewerb untereinander. Macht keinen Unterschied ob Cracker-Groups oder jene, die Movies releasen.

Die kommunizieren auch nicht "verschlüsselt", sondern haben eben einfach ihre eingenen Chats.

Klar, geuppt wird nur masked. VPN und Proxy sind Pflicht, logisch. Auch das mit dem HTTP (definier mal den Begriff :-) ) hat das nix zu tun. Die original Releases liegen i.d.R. auf FTPs. Von da werden sie weiter verteilt. In der Regel durch Leute, die sich den Zugang dazu erkauft haben.

Aber hunterttausenden Seiten? lol ... das sind eigentlich nur eine handvoll Server pro Kontinent. Zuvor schreibst du auch noch, dass es sich nicht um "http" handelt, dann erzählst du was von "Seiten". Über seiten werden die Sachen gar nicht veröffentlicht. Wie gesagt, FTP und IRC.

Aber zum Thema:

In der Tat ist Dotcom nach eigener Aussage immer den Löschaufforderungen nachgekommen. Tipp: Mal die Reportage über ihn von Wilmsdorf schauen. Extrem interessant.

Fakt ist: Nachdem die Auslieferung nun wohl durch die neuseeländischen Gerichte nicht genehmigt wird, versuchen die Firmen eben, ihn so in den Ruin zu treiben. Wird in Neuseeland aber wohl nicht gelingen. Deshalb wollte man ja die Auslieferung an die USA.

Das ging aber nur über den Tatvorwurf der "Bildung einer kriminellen Vereinigung" (heißt bei den Amis etwas anders). Dann hätte er in den USA wegen der Urheberrechtsverstöße natürlich vor Gericht gestellt werden können. Dort hätte er keine Chance gehabt und wäre verurteilt worden.

Da der Tatvorwurf ja nun größtenteils entkräftet ist, wird nicht ausgeliefert. Ob die neue Klage in Neuseeland Bestand hat, wage ich auch mal zu bezweifeln. Jedenfalls stehen die Chancen dort erheblich schlechter, als in den USA:

[NACHTRAG]
@ Boron2011:

Hab ich vergessen ... den Studios sind die Hierarchie und das Verteilersystem bestens bekannt. Wie kommst du auf die abstruse Idee, dass die davon keine Ahnung haben? Die korrekten Fakten deines Kommentars kann man überall im Internet nachlesen. Alles andere in einschlägigen Foren. Glaubst du, die wüssten nicht, wo sie suchen müssen? Auch solche Leute können google bedienen.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
08.04.2014 22:45 Uhr von Boron2011
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@NilsGH

Uiuiui! Extrem viel Halbwissen in die Welt getragen.

-> Meine Aussage als Halbwissen zu bezeichnen zeugt von deiner Unkenntnis in dieser Sache.
Eine Blowfish-Verschlüsselung im IRC nenne ich durchaus eine verschlüsselte Kommunikation. Wenn du das nicht kennst, warst du nicht in den richtigen Chans.

Wo hast du dich rumgetrieben, dass du der Meinung bist, wir würden über das gleiche Thema sprechen? FXP? Warez Seiten? Paysites? LoL!

Verwechsle bitte nicht "Sites" (englischer Begriff) mit dem deutschen Wort Seite(n). Sites sind FTP Server, mit Seiten sind frei zugängige Seiten im WWW gemeint.
Eine weiterverteilung findet auch nicht durch Leute statt, die sich Zugang erkauft haben, sondern durch Racer die sich Credits durch Quota verdienen. Mag sein dass du das nur durch Paysites kennst, aber die sind in der Site-Scene verpöhnt. Die Scene ansich ist "non-profit" orientiert und macht alles sowohl aus Spass an der Sache wie auch Wettbewerb unter den Gruppen.

Ja hunderttausende trifft es richtig. Durch meinen Einblick in die Scene hatte ich Zugriff auf jede Menge dieser Sites, wenn du von grade mal einer Handvoll pro Kontinent sprichst, sorry, dann hattest du offensichtlich nicht die richtigen Verbindungen.

"Über seiten werden die Sachen gar nicht veröffentlicht. Wie gesagt, FTP und IRC."

-> Nichts anderes habe ich oben geschrieben. Es wird auf Sites gepred, nicht auf Seiten. Nicht umsonst gibts im glftpd, drftpd oder welcher deamon auch sonst genutzt wird die funktion: site pre <release> <destination>.
Vielleicht leuchtet dir nun langsam ein, warum ich von der Site Scene spreche. Ebenso wird im IRC announced, wenn ein Release gepred wurde, damit es durch Prebots aufgenommen und die Information gespreaded wird. Dadurch beginnen die Races und das Release wird auf Millionen Server weltweit verteilt.

"Hab ich vergessen ... den Studios sind die Hierarchie und das Verteilersystem bestens bekannt. Wie kommst du auf die abstruse Idee, dass die davon keine Ahnung haben?"

-> Alleine die Tatsache dass Gruppen wie Razor1911, RELOADED, GENESiS, ENCOUNTERS, CIA, DEFA, COMPLEX, UMF, aWake, XF, ETM, GOREHOUNDS, PROPHET, BAT, 0x0007 (ehemals SiLENTGATE), SKiDROW, FAS, POSTMORTEM, CODEX, uvm. (nur um hier ein paar der grösseren Groups zu nennen) seit gut und gerne 20 Jahren am pren sind und nie busted wurden.
Natürlich werden immer wieder mal ein oder zwei Groups busted und ein paar Server werden gefunden, niemals aber die gesamte Struktur ernsthaft gefährdet.
Fallen ein bis zwei Server durch Busts aus, kommen wieder neue online und die Scene weiss sich durchaus zu schützen.

Ich möchte hier gar nicht weiter ins Detail gehen, jedoch ist dein halbseidenes "Fachwissen" Zeugnis dafür, dass du praktisch gar nichts weisst. Und genau so geht es sehr vielen Menschen da draussen. Vielleicht ist es auch besser so.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
09.04.2014 11:50 Uhr von NilsGH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich möchte hier gar nicht weiter ins Detail gehen, jedoch ist dein halbseidenes "Fachwissen" Zeugnis dafür, dass du praktisch gar nichts weisst. Und genau so geht es sehr vielen Menschen da draussen. Vielleicht ist es auch besser so."

lol ... genau. Einfach den Spieß umdrehen, ohne wirklich etwas gegen meine Darstellung zu schreiben ... wie amüsant.

Außer diesem Satz "Vielleicht leuchtet dir nun langsam ein, warum ich von der Site Scene spreche.", den du in keinster Weise ausführst oder belegst, geschweige denn, was du meinst.

Aber naja, das geistige Niveau hier auf Shortnews lässt ja immer mehr nach.

Und die Tatsache, dass du Groups aufzählen kannst, zeigt auch nichts. Außer, dass du wohl nur ein Sauger bist, der sich ein bischen eingelesen hat und hier mit Halbwissen glänzen will.

Naja, jeder wie er´s mag. Ich bin weg.

Nur dazu noch ein Nachtrag (ist einfach zu lustig):
"Ja hunderttausende trifft es richtig. Durch meinen Einblick in die Scene hatte ich Zugriff auf jede Menge dieser Sites, wenn du von grade mal einer Handvoll pro Kontinent sprichst, sorry, dann hattest du offensichtlich nicht die richtigen Verbindungen."

Und auf deinen "hunderttausenden" liegt wie oft der gleiche Content? Du sprichst wohl von den low-level "Sites" (*grins*), auf denen du dich rumgetrieben hast. Ich sprach von jenen Servern, auf denen die ursprünglichen Files der Groups released werden. Sicher werden die über Bots gesaugt und IRC geshared. Aber sie liegen nunmal auf Servern vor. Und davon gibbet eben nicht viele. Allein diese Aussage von dir disqualifiziert dich für eine Diskussion.

So, nun bin ich aber echt raus :-) schönen Tag noch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?