08.04.14 13:28 Uhr
 326
 

Hamburg Zentralbibliothek führt 3D-Drucker ein und bietet kostenloses Drucken

Die Hamburger Zentralbibliothek bietet ab sofort seinen Besuchern die Möglichkeiten den hauseigenen 3D-Drucker zu nutzen. Im Rahmen einer Infoveranstaltung zum Thema "3D-Druck" wurde dieser am vergangenen Wochenende vorgestellt.

Alle Besucher der Hamburger Bibliothek können den 3D-Drucker kostenlos nutzen. Dazu muss der Bibliotheksbesucher lediglich ein digitales 3D-Modell seines zu erstellenden Objekts mitbringen.

Die Hamburger Bücherhallen sind nach der Stadtbibliothek Köln mit Einführung eines eigenen 3D-Druckers nun die zweite namhafte öffentliche Bildungseinrichtung in Deutschland, die das Thema 3D-Druck wahrnimmt. In Ländern wie USA oder Großbritannien sind 3D-Drucker in Bibliotheken bereits Standard.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hamburg, 3D, Drucker, 3D-Drucker
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN