08.04.14 13:23 Uhr
 74
 

Marburg: Frühchen stirbt offenbar an Keimen

In der Universitätsklinik Marburg hatten sich zwei Frühchen mit Keimen infiziert und eines ist daran offenbar gestorben.

Die genaue Todesursache sei allerdings unklar, teilte die Klinik mit.

Dieser Erreger ist ein weitverbreiteter Darmkeim und zählt zu den nicht meldepflichtigen Erregern. Die Art der Ansteckung ist noch nicht geklärt, da auf der Station nur die beiden Babys infiziert wurden.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Keim, Marburg, Frühchen
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

96-Jähriger muss in Haft: Auch Gnadengesuch von Ex-SS-Mann Gröning abgelehnt
"Coolster Affe im Urwald": H&M-Kindermodel "aus Sicherheitsgründen" umgezogen
Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden
Netflix zeigt "Denver Clan"-Neuauflage im Februar
ProSieben zeigt Serien-Adaption von "The Exorcist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?