08.04.14 11:14 Uhr
 168
 

"Project Ara": Für Produktion des modularen Smartphones vertraut Google auf 3D-Druck

Das "Project Ara" von Google gehört zu den Vorzeigeprojekten des Suchmaschinen-Giganten in Sachen visionären Denkens und Innovationskraft.

Für die Produktion der Gehäuseteile der modularen Smartphones wurde jetzt bekannt, dass Google auch hier innovative Technologien verwendet. Die Bauteile für die Handyhüllen werden im 3D-Druckverfahren gefertigt.

Google selbst gehört zu den Technologie-Riesen der heutigen Zeit. Die rasanten Entwicklungen im 3D-Druck scheint das US-Unternehmen aber aktuell zu verschlafen. Wohl nicht nur aus dem Grund "Project Ara" ging Google auf den 3D-Druck-Riesen 3D Systems zu und startete eine gemeinsame Kooperation.


WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Google, Druck, 3D, Produktion, Smartphones, Project Ara
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2014 11:23 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht verschlafen, die warten und dann kaufen sie einfach das am besten laufende Unternehmen...

Ist doch heutzutage das normale vorgehen :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chefin Frauke Petry gegen Neuwahlen: Dabei könnte sie Mandat verlieren
USA: Jugendgang trennt Mann Kopf ab und schneidet ihm Herz aus Brust
FDP-Chef verteidigt Jamaika-Aus: Er sollte "nützlichen Idioten" spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?