08.04.14 10:55 Uhr
 342
 

NASA-Sonde LADEE hat vor dem kontrollierten Absturz noch eine letzte Aufgabe

Die Astronauten von Apollo 17 bemerkten im Jahr 1972 zum ersten Mal das unregelmäßig auftretende Glühen am Horizont des Mondes, noch bevor der eigentliche Sonnenaufgang den Erdtrabanten erhellte.

Bisher wird vermutet, dass der Mondstaub bestehend aus Neon, Magnesium und Aluminium durch die nicht sichtbaren Anteile der UV-Strahlung der Sonne elektrisch aufgeladen wurde und dadurch das Glühen entstand, bevor die sichtbaren Sonnenstrahlen erscheinen.

Die letzte Aufgabe von LADEE, dem Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer, ist es, diese Annahme zu bestätigen. Aber wenn trotz sorgfältig berechneter Flugbahn aufgrund hoher Kraterwälle der Einschlag vor dem geplanten 21. April 2014 erfolgt, bleibt die letzte Aufgabe der Sonde unerfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Absturz, Sonde, Aufgabe, LADEE
Quelle: www.outsideonline.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?