07.04.14 14:57 Uhr
 353
 

München: Der Englische Garten soll untertunnelt werden

Über 400 Hektar hat der Englische Garten in München und ist damit einer der größten Landschaftsparks der Welt. In den 60er Jahren wurde er jedoch von einer vierspurigen Stadtautobahn durchtrennt.

Der neue Münchener Oberbürgermeister, Dieter Reiter, hat nun in Auftrag gegeben, einen Tunnel zu planen.

Mit dem Tunnel könne man oberflächlich den "zerschnittenen" Garten wieder schließen. Tunnellösungen haben in München ein lange Tradition.


WebReporter: senden
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Garten, Tunnel
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 18:32 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Fred
Wo doch das mit dem Transrapid ned geklappt hat....

Der Münchner braucht jetzt halt seine Ersatz-Penisverlängerung...

Wobei eine Einhausung sicher interessant wäre denn das ergäbe dann ein kleines Naherholungs-Skigebiet. Warum eigentlich nicht?
Kommentar ansehen
07.04.2014 19:56 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
70 Mio €, das sind gerade mal 2 Monate BER-Verzögerung. Da sehe ich jetzt nicht so sehr das Problem. Wahrscheinlich ist das Tunnel sogar schneller fertig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Halle: 34-Jähriger gesteht Entführung eines Linienbusses
Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?