07.04.14 13:35 Uhr
 309
 

Ursula von der Leyen zu Krim-Krise: "Putin hat viel Vertrauen zerstört"

Die deutsche Verteidigungsministerin hat sich zu der aktuellen Krim-Krise geäußert und ihre Sorge über das Verhältnis zu Russland artikuliert.

Laut Ursula von der Leyen hat Wladimir Putin "mit der Annexion der Krim viel Vertrauen zerstört" und sie fügt hinzu: "Es wird lange dauern, das wieder aufzubauen. Voraussetzung dafür ist vor allem anderen, dass Russland dazu beiträgt, dass sich die Lage wieder entspannt."

Einen Krieg zwischen Ost und West befürchtet die CDU-Politikerin hingegen nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Wladimir Putin, Vertrauen, Ursula von der Leyen, Krim-Krise
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten
Ursula von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität
Ursula von der Leyen in Saudi-Arabien in Hose: "Ich setze mir kein Kopftuch auf"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 13:41 Uhr von Borgir
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ha hahaha....die von der Leyen....keine Ahnung was sie sagt aber Hauptsache Senf dazugegeben.

Die einzigen, die Vertrauen verspielt haben sind die NATO-Staaten, die Russland Jahrzehntelang an der Nase herumgeführt haben.
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:58 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Bis jetzt mag das Verhalten Putins ja gerade noch zu rechtfertigen sein, also zumindest wenn man hauptberuflich Systemkritiker ist und nach der Devise "der Feind meines Feindes ist mein Freund" denkt...

Ich hoffe nur Putin gibt sich mit der Krim zufrieden und maschiert nicht in die Ostukraine ein, sonst gehen hier einigen die Argumente aus...
Kommentar ansehen
07.04.2014 15:21 Uhr von creek1
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp

Putin ist nicht so dumm wie z.B. Obama, das Ferkel oder
von der Leichen. In diese Falle tappt er nicht.
Ich denke er wird die Wahlen am 25. Mai abwarten und
genüsslich dabei zu sehen wie die Ukraine Pleite geht.
Die EU und auch die USA brauchen scheinbar wieder einen Feind damit man Gründe zum Aufrüsten hat und um
von anderen Baustellen abzulenken.
Von den USA hatte ich übrigens erwartet das da etwas kommt gegen Russland nachdem die Russen sich erdreisteten Edward Snowden Asyl zu gewähren.
Kommentar ansehen
07.04.2014 18:12 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie ungeeignet diese Person für ihr Amt ist,erkennt man an ihrer Naivität(letzter Satz).
Kommentar ansehen
07.04.2014 18:42 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
zitat: Ursula von der Leyen zu Krim-Krise: "Putin hat viel Vertrauen zerstört"

und frau von der leyen hat es noch nicht mal geschafft, überhaupt welches aufzubauen.

zudem kann ich ihre aussage nicht bestätigen. so wie ich es mitbekommen habe und tagtäglich noch immer mitbekomme, hat putin durch die krim-krise im deutschen volk eher neues vertrauen hinzu gewonnen. zumindest bei den leuten, die sich nicht von den obrigen dummschwätzern in unserer regierung verarschen lassen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
07.04.2014 22:12 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ab an den Herd und Kinder hüten.
Kommentar ansehen
08.04.2014 19:40 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir hier aufzählen wollen, wer alles Vertrauen zerstört hat, dann einfach mal damit anfangen!
Die gute Frau auf dem Bild darf sich dann ungefragt in die Liste einreihen! Sowas ist nur noch schwer zu toppen, und erst möglich, weil die Leute mit dem Arsch nicht hoch kommen und mal richtig mit der Faust auf den Tisch hauen!
Kotzt mich alles nur noch an, diese scheinheiligen Grinsefressen!
ES LEBE DIE MONARCHIE!!!
Kommentar ansehen
16.05.2014 13:02 Uhr von Denia100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz klar zerstoert Herr Putin Vertrauen im Westen, wenn er sich nicht den US-Geldsaujuedischen Interessen beugt, und dagegen Russische Interessen in den Vordergrund seiner Arbeit stellt!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten
Ursula von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität
Ursula von der Leyen in Saudi-Arabien in Hose: "Ich setze mir kein Kopftuch auf"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?