07.04.14 13:46 Uhr
 232
 

Türkei: YouTube geht gegen Regierung vor Gericht

Das türkische Verfassungsgericht hat Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan eine Niederlage eingebracht, denn er musste Twitter wieder freischalten lassen (ShortNews berichtete).

Das Videoportal YouTube ist allerdings weiter gesperrt und zieht nun ebenfalls vors Verfassungsgericht, um eine Freischaltung juristisch zu erzwingen.

YouTube fordert die sofortige Freigabe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Gericht, Regierung, YouTube, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 13:47 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte Youtube auch Recht bekommen müsste Erdogan eigentlich zurücktreten.
Kommentar ansehen
09.04.2014 05:26 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso? :D Wo hast du Jura gelernt, im Kindergarten? Oder worauf stützt sich dein Verständnis?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?