07.04.14 13:33 Uhr
 120
 

Studie: Rente mit 63 kritisch zu betrachtendes Prestigeobjekt der Koalition

Eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung zur Rente mit 63 hat ergeben, dass ein solches Vorhaben "höchst kritisch" zu bewerten sei.

"Erfolgreiche Strukturreformen wie in der Rentenpolitik wieder aufzuweichen, gefährdet die Fortschritte der vergangenen Jahre etwa bei der Generationengerechtigkeit", so der Vorsitzende der Stiftung Aart de Geus am heutigen Montag.

Außerdem habe die Rente mit 67 dazu beigetragen, die sozialen Sicherungssysteme zu entlasten, so de Geus weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Koalition, Rente
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen