07.04.14 12:02 Uhr
 2.758
 

Fußball: Nürnberg-Kapitän Raphael Schäfer - "Fair Play ist mir ab sofort scheißegal!"

Nach der 0:2-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach ist man beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg ziemlich angefressen wegen einer angeblichen Schwalbe von Gladbachs Max Kruse.

Nürnbergs Spielführer Raphael Schäfer will deshalb den Fair-Play Gedanken über Bord werfen und fordert die Mannschaft auf mal unfair und dreckig zu agieren: "Fair Play ist mir ab sofort scheißegal!"

"Es kann nicht sein, dass wir den Fair-Play-Gedanken hochhalten und die Gegner treten das mit Füßen", so der 35-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kapitän, 1. FC Nürnberg, Raphael Schäfer, Fair-Play
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 12:52 Uhr von Schnulli007
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Für diese Äußerung kann sich dieser feine Sportmann hoffentlich bald in der 2. Liga austoben.
Kommentar ansehen
07.04.2014 14:22 Uhr von MarkiMork
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Sind die nicht eh ständig in der zweiten Liga? ^^
Kommentar ansehen
07.04.2014 15:06 Uhr von Maestro
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Trotzdem hat er recht.
und wenn er für diese Äußerung bestraft werden kann dann bitte auch alle die bescheißen.
Für Schwalben auch durch videobeweis nach dem Spiel bitte 4 Wochen Pause nach dem Dritten mal kein Profivertrag mehr.

Aber das wird nie passieren wie im echten Leben. Ehrliche Leute werden bestraft und Arschlöcher dürfen alles
Kommentar ansehen
07.04.2014 17:37 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Maestro

naja nur weil man ehrlich ist, ist man noch lange nicht ehrbar! Wenn du bekannt gibst, dich nicht an die Regeln zu halten, was soll man da von dir denken?!

Ich hab das Spiel nicht gesehen und kenne die Situation nicht, grundsätzlich würde ich aber sagen, dass sich Fehlentscheidungen immer egalisieren...
Kommentar ansehen
07.04.2014 20:01 Uhr von Maestro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tekilla
Hast recht, habe es aber nicht so gemeint. Das ehrliche war bezogen das man sich an Gesetze hält, und nicht nachdem man etwas schlimmes gemacht hat ehrlicht ist und es sagt.

Und hierbei in diesem Fall machen alle Mannschaften Werbung für Fair play und wenige halten sich dran.

Als fehlentscheidung des Schiris gebe ich dir auch recht aber der Spieler hat betrogen und darum geht es in diesem Fall.
Kommentar ansehen
07.04.2014 21:33 Uhr von Hell13raiser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Am 3. Februar des vergangenen Jahres verlor die Fohlenelf 1:2 in Nürnberg. Seinerzeit hatte eine Schwalbe von Mike Frantz die Niederlage eingeleitet. Mit hohem Tempo war der Mittelfeldspieler in den Strafraum gestürmt, hatte das ausgestreckte Bein von Thorben Marx gesehen und sich daraufhin zu Boden fallen lassen. Und das, obwohl Marx rechtzeitig zurückgezogen und Frantz gar nicht berührt hatte, wie die Fernsehbilder später offenbarten. Timmy Simons nahm das Elfmetergeschenk an und brachte den „Club“ in der vierten Minute in Führung. Während Frantz nach der Partie zugab, dass er den Strafstoß nicht gepfiffen hätte, war FCN-Keeper Raphael Schäfer auch nach Ansicht der TV-Bilder anderer Meinung als sein Teamkollege. „Ich werde bestimmt nicht sagen, dass das eine glatte Fehlentscheidung war“, erklärte der Torwart und meinte in Richtung Marx: „Wenn man im Sechzehner grätscht, muss man damit rechnen, dass man einen berührt und dass der Schiri pfeift.“

Am Samstag gab es nun erneut eine Situation, die die Gemüter erhitzte. Kruse war in der 78. Minute von der linken Seite in den Strafraum eingedrungen und – wie auf dem Foto zu sehen – von Mike Frantz berührt worden. Nach dem Abpfiff attackierte nun ausgerechnet Raphael Schäfer den Angreifer verbal. „Was soll das? Das ist doch kein Fußball! Du bist Nationalspieler. Du springst vorher ab und er trifft dich überhaupt nicht. Das ist doch kein Elfmeter“, polterte der Schlussmann im Spielertunnel und winkte dabei immer wieder in Richtung Kruse ab, als dieser gerade Fernseh-Interviews gab.

Quelle Borussia

Mehr muss man zum Schäfer wohl nicht sagen. Viel Spaß in der 2. Liga!

[ nachträglich editiert von Hell13raiser ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?