07.04.14 11:48 Uhr
 448
 

Dieter Thomas Heck gibt Markus Lanz Schuld am Ende von "Wetten, dass...?"

Der ZDF-Moderator Dieter Thomas Heck ist entsetzt, dass sein Haussender die Samstagabend-Show "Wetten, dass...?" begraben hat.

Für den 76-Jährigen ist ganz klar Markus Lanz Schuld daran, dass die Sendung nun eingestellt wird.

"Er hätte auf Leute hören sollen, die mehr Erfahrung haben und es besser können als er", so Heck und fügt hinzu: "Ich glaube, dass Markus Lanz in den letzten Monaten zu viele Fehler gemacht hat und letztendlich schuld am Ende von ´Wetten, dass ..?´ ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, Schuld, Markus Lanz, Dieter Thomas Heck
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 11:55 Uhr von K-lino
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hab ich doch schon beim Talk Lanz, Wagenknecht & Co. gesagt. Der Mann gehört nicht ins Fernsehen!!
Kommentar ansehen
07.04.2014 12:15 Uhr von Katerle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der dieter thomas hat sowas von recht
statt die ganze sendung einzustampfen hätte man erstmal über andere lösungen nachdenken sollen
lanz war auf jeden fall der falsche, da gibt es viele bessere alternativen
was man jetzt machen könnte ?
die sendung für einen längeren zeitraum aussetzen und dann mit wirklich guten konzept neu aufleben lassen
aber daran scheint man beim zdf kein interesse zu haben
da will man um jeden preis eine radikale verjüngungskur durchziehen, dabei ist es doch viel wichtiger jede altersgruppe anzusprechen
Kommentar ansehen
07.04.2014 12:15 Uhr von OO88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in den öffentlichen plichtsendern kommt so ein scheiß . am besten alles einstellen.
Kommentar ansehen
07.04.2014 12:57 Uhr von Maedy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja der Dieter Thomas Heck-ich dachte, der ist schon tot. Der ist so lange aus dem Geschäft,dass er sicher keinen Einblick in die internen Vorgänge hat um sich darüber äußern zu können.Aber Hauptsache er sagt was,gelle?
Die Sendung hätte nach dem Weggang von Thomas Gottschalk eingestampft werden müssen und nicht auf Deubel komm raus weiter betrieben müssen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Ende ohne Schrecken...aber nein,man versucht es mit Markus Lanz,der leider nicht mal ansatzweise an Thomas Gottschalk heran kommt,egal ob als Moderator oder als Persönlichkeit.
Letztendlich ist es mir egal,denn ich habe schon seit Jahren diese antiquarische Sendung nicht mehr angesehen.
Kommentar ansehen
08.04.2014 10:02 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was hat er ? Richtig, Recht hat er.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?