07.04.14 11:37 Uhr
 14.376
 

Die Neuerfindung des Rads? Loopwheels haben keine Speichen

Das Rad neu zu erfinden, ist vielleicht dem Briten Sam Pearce gelungen: Seine Loopwheels kommen nämlich ohne Speichen aus.

Die Fahrradfederung wird mittels Karbonschleifen zwischen Nabe und Felge erledigt.

Dadurch geben die Räder mehr nach, verlangen aber von dem Fahrer auch mehr Energie ab, die in den Vorderreifen investiert werden muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fahrrad, Brite, Reifen, Rad, Erfindung
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 11:45 Uhr von OO88
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
ob die speiche gebogen oder gerade ist spielt keine rolle. was soll daran neu sein .
Kommentar ansehen
07.04.2014 11:47 Uhr von kbot
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
da sind doch Speichen drin?! o,0
Kommentar ansehen
07.04.2014 11:53 Uhr von Sarkast
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Erfindungen sollten den Sinn haben, das Leben angenehmer oder einfacher zu gestalten.
Das Gegenteil scheint mir hier der Fall zu sein.
Ich "erfinde" dann mal dazu den Fahrradsattel, welcher ohne Federung auskommt......
Kommentar ansehen
07.04.2014 12:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie sieht es mit der Seitenstabilität aus?
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:00 Uhr von uhrknall
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant wäre es, ob es insgesamt einen Vorteil bringt. Das ist der Sinn von Weiterentwicklungen.

Einerseits benötigt das Rad mehr Kraft, doch es wird am Gewicht gespart (leichter als Speichen plus extra Federung in der Gabel). Wenn das ganze optimiert werden kann, dass man am Ende weniger Kraft zum Vortrieb benötigt wird, ist es ein Fortschritt. Ist ja erst ein Prototyp.

Mal abwarten...
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:09 Uhr von Fomas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja ganz nett, aber wenns nicht besser federt und man noch mehr Energie aufwenden muss, ist es ja nicht gerade sehr nützlich.
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:41 Uhr von tom_bola
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wirklich ohne Speichen, gibt es schon seit 1989.

http://sbarro.perso.neuf.fr/...

http://www.osmoswheel.com/...
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:43 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also nur ein wenig anderes aussehen, aber nichts anderes als Speichen.....von wegen Neuerfindung....
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:47 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich sehe da ganz klar Verbindungen zwischen Rad und Nabe. Nur weil die Speichen anders aussehen, ändert das Nichts an der Funktion.
Kommentar ansehen
07.04.2014 13:55 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So auf den ersten Blick sieht das gar nicht schlecht aus. Bleibt abzuwarten wie alltags- bzw. langzeittauglich die Sache ist. Ich schätze, dass diese Nylon?Karbon?-Federn einen Menge aushalten müssen. Abwarten.
Kommentar ansehen
07.04.2014 14:27 Uhr von tommlinger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
geht es jetzt in die andere Richtung? schwerer und umständlicher muss es jetzt sein?
mann mann mann!...nicht das Rad NEU erfunden hat der, sondern eine neue art & weise zu zeigen was er für ein Rad AB hat!...wer investiert in sowas????
Kommentar ansehen
07.04.2014 15:19 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Auch bei einer Federgabel muß mehr Energie aufgewendet werden. Von daher ist viel mehr die Frage wie gut das Dämpfungsverhalten und wie groß die Verluste sind.
Auf jeden Fall ist diese Konstruktion deutlich einfacher als die bisherige, was sich auch auf den Preis auswirken dürfte.
Kommentar ansehen
07.04.2014 18:07 Uhr von DonKorax65
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist daran der fortschritt bzw. besser??
Kommentar ansehen
07.04.2014 18:32 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol, was soll das für eine neue erfindung sein? das ist im grunde das gleiche prinzip wie eine speiche, nur anderes material. desweiteren erleichtern diese neuen "speichen" das leben nicht, sondern erschweren es, weil der fahrradfahrer sich mehr anstrengen muss. erfindungen sind eigentlich dazu da, um etwas zu erleichtern und nicht um etwas beschwerlicher zu machen. dumbass!
Kommentar ansehen
07.04.2014 18:37 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn, kommt ohne Speichen aus...

Dann wäre es nur ein Gummireifen ohne Mittelteil.

Sind halt Speichen in anderer Form. Nichts anderes
Kommentar ansehen
07.04.2014 19:09 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ DonKorax65
Es kombiniert die Funktion der Speichen und der Federgabel in einem, was es letztendlich günstiger machen müßte.
Darüber hinaus ist die ungefederte Masse bei dieser Konstruktion deutlich geringer, was für gewöhnlich zu einer schnelleren Reaktion der Federung und damit zu besserem Bodenkontakt sorgt.

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]
Kommentar ansehen
07.04.2014 20:00 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke mal das Könnte in Autos mehr Sinn machen, da den Motor wurscht ist obsch schwerer geht oder nicht. Aber ein Mensch strampelt sich doch nicht Sinnlos kaputt.
Dann wäre die Frage noch, ob das Auto da auch mehr verbrauchen würde mit der Integrierten Federung.
Kommentar ansehen
07.04.2014 20:29 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keineahnung13

...denke mal das könnte in Autos mehr Sinn machen....

Meinst Du in etwa so?

http://www.spiegel.de/...

Der Beitrag ist von 2011 !

Aber wie wäre es mit einem Video?

https://www.youtube.com/...

oder:

https://www.youtube.com/...

Hmm....Was ist dem Briten jetzt gelungen?

;)

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
07.04.2014 20:35 Uhr von Shagg1407
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Rad ist dadurch nicht neu erfunden !!
Kommentar ansehen
07.04.2014 21:10 Uhr von Mauzen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine nette Idee, da so aber in jede Richtung gefedert wird, also auch vorwärts und rückwärts, braucht das ganze viel mehr Energie, und dürfte wohl auch in der Seitenlage ziemlich instabil werden. Schneller als 20kmh würde ich damit nicht fahren.
Also eher eine lustige Idee anstatt etwas tatsächlich brauchbares.
Kommentar ansehen
07.04.2014 22:25 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
definitionsfrage. interessant,gibts aber schon lange,für die ausführung design mässig aber 100 punkte.könnte aber unrund laufen......
Kommentar ansehen
07.04.2014 22:30 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heeee goehte,das haben schon vor 150 jahren die schlauesten menschen gesagt.sie hatten keine ahnung von angebot und nachfrage.
Kommentar ansehen
08.04.2014 01:33 Uhr von advicer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die kritische Haltung wegen des höheren Energieaufwands verwundert mich, zumindest teilweise. Viele Leute fahren heutzutage nur noch zum Zwecke der Fitness mit dem Fahrrad, also um Kalorien zu verbrennen die man im Büro nicht los wird z.B. und um allgemein etwas für die Kondition zu tun. Auch wenn es oft direkt in den Biergarten geht und das ganze ad absurdum geführt wird :-)
Wer täglich auf das Fahrrad angewiesen ist und/oder es möglichst leicht haben will, kauft sich eben ein passenderes Modell.

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
09.04.2014 12:50 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnfrei. Ich würde mir kein Bike zulegen bei dem ich dann noch mehr strampeln muss und nur den Benefit habe keine 8er mehr zu bekommen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?