07.04.14 11:23 Uhr
 496
 

Hamburg: Mann schießt mit Luftgewehr wegen Ruhestörung auf 19-Jährigen

Weil er offenbar zu laut gesprochen hat, wurde ein 19-Jähriger in Hamburg mit einem Luftgewehr beschossen.

Ein 57-jähriger Anwohner fühlte sich dermaßen gestört, dass er zu diesem rabiaten Mittel griff und den Jugendlichen schwer verletzte.

Die Polizei nahm den Schützen bereits fest und er wird nun vor Gericht kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hamburg, Schuss, Jugendlicher, Luftgewehr, Ruhestörung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2014 11:32 Uhr von Hirnfurz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bald kommt es bei mir auch so weit. Meine geisteskranke, ca 50jährige Nachbarin beschwert sich auch schon, wenn ich in der Wohnung telefoniere...
Kommentar ansehen
07.04.2014 11:45 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag wg. Kritikglobalisierer:

Und ich telefoniere nicht nachts um 5 - letzte Woche um 17 Uhr 3 Minuten telefoniert - schon klingelt es drei mal...

[ nachträglich editiert von Hirnfurz ]
Kommentar ansehen
07.04.2014 12:08 Uhr von VT87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz

Wenn du vor hast, längerfristig neben dieser Dame zu wohnen, dann würde ich mit ihr sprechen und gegebenenfalls testen, wie laut deine Gespräche in ihrer Wohnung zu hören sind und ob du ggf. in einem anderen Zimmer telefonieren kannst, damit sie das nicht so intensiv mitbekommt.

Meist hilft es schon, dass du ihr Problem anerkennst und mit ihr nach einer Lösung suchst.

Natürlich bist du im Recht, aber das wird den Hausfrieden nicht retten...
Kommentar ansehen
07.04.2014 12:31 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@VT87

Da gebe ich dir natürlich recht.
Ich habe letztes Jahr ausschliesslich im Wohnzimmmer telefoniert, nur um diese Frau nicht zu stören, da sie sich damals schon belästigt gefühlt hat. Letzte Woche Montag in der Küche, prompt hatte ich eine Beschwerde an der Tür hängen am nächsten Tag. Und das war vor 22 Uhr, dass ich telefoniert habe.

"Ich habe Ihnen schon einmal gesagt, dass ich Sie reden höre, wenn Sie in der Küche telefonieren. Es hört sich an, als ob Sie in meine Dunstabzugshaube sprechen. Ich bitte Sie, das zu ändern!"

Das war SEIT LANGEM das erste Mal, dass ich in der Küche (beim Kochen) telefoniert habe!

Mittwoch Abend: Ich telefoniere 3 Minuten (zufällig auch Küche) - prompt klingelt es 3 Mal.

Wir haben im Haus Kinder, die sehr laut sind und die spielen u. a. auch Klavier. Da muss ich mir doch sicher nicht das Reden verbieten lassen!

Bisher war ich immer rücksichtsvoll, aber irgendwo hört es auch auf!

PS: Andere Mieter haben mir auch schon gesagt, dass diese Frau "krank" ist - entweder extrem ruhebedürftig, dann ist sie aber im falschen Haus, oder - was ich langsam für wahrscheinlicher halte - mental. Am Freitag hörte ich nachmittags weder Musik noch habe gesprochen - trotzdem klingelt es.

Tipp einer Freundin: Tür auf, Foto machen, Tür zu :D So hätte ich im Streitfalle immerhin einen Beweis, dass sie sich ständig vor meiner Tür rumtreibt. Viel mehr kann man wohl nicht machen (ausser die Klingel abstellen, was ich jetzt gemacht habe. Hausintern und vor dem Haus sind zum Glück 2 verschiedene Töne).

[ nachträglich editiert von Hirnfurz ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Serdar Somuncu zum offiziellen Kanzlerkandidaten von DIE PARTEI gekürt
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
Saudi-Arabien: 15 Todesurteile für mutmaßliche Iran-Spione


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?