06.04.14 17:54 Uhr
 329
 

Wien: Tiergarten-Pfau fügte Fünfjährigem auf Stirn und Gesicht Verletzungen zu

Sein Leben lang wird ein fünfjähriger Junge diesen Ausflug in den Wiener Tiergarten nicht mehr vergessen. Ein bösartiger Pfau hatte ihn mit seinem spitzen Schnabel Verletzungen an der Stirn und im Gesicht zugefügt.

An der Stirn entstand dabei ein Schnitt, im Gesicht eine sieben Zentimeter lange Wunde, die eine Narbe nach sich zieht. Zusätzlich geraten psychische Folgen für den Jungen in albtraumartige Zustände.

Wie berichtet wird, träume der Bub nachts von diesem Überfall. Er wird öfters wach und spricht weinend darüber, nie mehr einen Zoo aufzusuchen. Verantwortliche des Tiergartens versprachen mit dem Jungen Kontakt aufzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Gesicht, Tiergarten, Stirn, Pfau
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 17:57 Uhr von blade31
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hä?
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:07 Uhr von MarkiMork
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
dpa:

Der Pfau wurde auf der Flucht von der Polizei erschossen. Er galt in dem Moment als gemeingefährlich, als er einen Menschen angegriffen hat. Wissenschaftler können sich das Verhalten des Pfau im Frühling nicht erklären.

*sarkasmus:aus*
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:08 Uhr von hxmbrsel
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke die UN sollte Blauhelme schicken und den Landstrich befrieden.
Danach kann noch die Nato rein und den Zoo Demokratisieren!

Und zum Schluß, Freie Wahlen für Freie Tiere, das bedeutet die Merkel macht den Zoo Finanziell platt!
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:09 Uhr von blade31
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Angeblich wurde auch ein Messer bei dem Pfau gefunden, ein Asylbewerber soll er auch gewesen sein...
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann natürlich nicht sagen, was der Auslöser war, da man nicht dabei war.

Aber wenn ich sehe, wie die Kinder immer wieder Tauben, Möwen und andere Vögel erschrecken und die Eletern nur, teilweise lachend, danebenstehen, statt die Kids mal dazu zu erziehen, andere Lebewesen nicht zu ärgern...

Ich denke mal, entweder hat der Bub den Pfau geärgert, oder ein anderes Kind zuvor und der Vogel wollte nur sich, bzw. einen anderen Pfau schützen und ist deswegen zum Angriff übergegangen.
Kommentar ansehen
07.04.2014 09:51 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FünfjährigeM, oder waren das mehrere?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?