06.04.14 14:26 Uhr
 172
 

Landgericht Hannover: Hausdurchsuchung bei Sebastian Edathy war rechtens

Gegen Sebastian Edathy, Ex-SPD-Bundestagsabgeordneten, wird wegen des Verdachts auf Erwerb sowie Besitz von Kinderpornografie ermittelt. In diesem Zusammenhang kam es auch zu Hausdurchsuchungen.

Edathy hatte gegen die Razzia in seinen Räumen eine Beschwerde beim Landgericht Hannover eingereicht.

Das Landgericht hat die Beschwerde von Edathy allerdings abgewiesen und hat erklärt, dass die Maßnahme rechtens war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Hannover, Hausdurchsuchung, Sebastian Edathy
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 16:11 Uhr von Pils28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kriminalistische Erfahrung ist auch nur ein Euphemismus für Willkür.
Kommentar ansehen
07.04.2014 10:05 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn es Moralisch zweifelhaft war was Herr Edathy getan hat war es aber noch lange nicht Strafbar.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?